Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest. Pünktlich um 9.30 Uhr besuchten drei Sternsinger der Katholischen Pfarrgemeinde Sankt Patrokli Soest das Kreishaus. Anlässlich der bundesweit 55. Sternsingeraktion brachten Felix, Moritz und Daniel den Segen und nahmen ihre erste Spende des Tages entgegen. Mit dem Geld wird ein Waisenhaus und ein Kindergarten in Rumänien unterstützt.

Da Landrätin Eva Irrgang noch im Urlaub ist, empfing Kreisdirektor Dirk Lönnecke die Sternsinger herzlich im Kreishaus. Bevor die Sternsinger den Segensspruch „Christus segne dieses Haus“ am Eingang des Kreishauses verewigten, gab es eine Geldspende mit auf den Weg.

Die drei Sternsinger der Katholischen Pfarrgemeinde Sankt Patrokli Soest statteten dem Kreishaus ihren ersten Besuch in diesem Jahr ab. Von rechts: Die drei Sternsinger Felix, Moritz und Daniel, Kreisdirektor Dirk Lönnecke und Michael Macha von der Gemeinde Sankt Patrokli. Foto: Kreis Soest/Mathias Keller.

Die drei Sternsinger der Katholischen Pfarrgemeinde Sankt Patrokli Soest statteten dem Kreishaus ihren ersten Besuch in diesem Jahr ab. Von rechts: Die drei Sternsinger Felix, Moritz und Daniel, Kreisdirektor Dirk Lönnecke und Michael Macha von der Gemeinde Sankt Patrokli. Foto: Kreis Soest/Mathias Keller.

Die bundesweite Aktion Dreikönigssingen findet dieses Jahr zum 55igsten Mal statt. 1959 wurde sie erstmals gestartet und ist inzwischen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Sie wird getragen vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Jährlich können mit den Mitteln aus der Aktion rund 2.200 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest