Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest. 28 Mitglieder des Seniorenrings SC Lippstadt DJK besuchten jetzt das Kreishaus in Soest. Landrätin Eva Irrgang nahm sich eine Stunde Zeit, um mit den Gästen zu diskutieren.

Die Verwaltungschefin stellte die Kreisverwaltung als modernen Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger sowie für die Städte und Gemeinden vor und erläuterte die Aufgaben des Kreises. Sie skizzierte die schwierige Finanzlage des Kreises und nannte als Hauptgrund die ausufernden Soziallasten.

Landrätin Eva Irrgang begrüßte 28 Mitglieder des Seniorenrings SC Lippstadt DJK im Kreishaus in Soest. Foto: Wilhelm Müschenborn/Pressestelle Kreis Soest

Vor einer Führung durchs Kreishaus sahen die Besucherinnen und Besucher einen Film über den Kreis Soest. Die Produktion der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bietet in zwölf Minuten einen Überblick über die Vorzüge und Sehenswürdigkeiten des Kreises. Wissenswerte Informationen über Land und Leute, die Geschichte der Region, ihre touristischen Ziele und über die Wirtschaftsstruktur runden den Streifen ab, der den Gästen einmal mehr die Schönheit ihrer Heimat vor Augen führte.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest