Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest (kso.2016.02.17.065.tw). Landrätin Eva Irrgang hat zwei Mitarbeiterinnen und einem Mitarbeiter für treue Pflichterfüllung im öffentlichen Dienst Dank und Anerkennung ausgesprochen. Sie gratulierte Brigitte Reinecke, Abteilung Gesundheit, zum 40-jährigen Dienstjubiläum sowie Ruth Kellermann-Albers, Abteilung Soziales, und dem Kreisvermessungsamtsrat Egbert Graßkemper zum 25-jährigen Dienstjubiläum.

Nach dem Besuch der Bördeschule in Soest absolvierte Brigitte Reinecke aus Bad Sassendorf in den Jahren 1975 und 1976 eine Ausbildung als Bürogehilfin beim Kreis Soest. Nach Bestehen der Abschlussprüfung wurde sie als Angestellte im Gesundheitsamt übernommen, dem sie bis heute treu geblieben ist. Zurzeit ist sie im Amtsärztlichen Dienst tätig. Brigitte Reinecke ist Mutter zweier Töchter, von denen eine ebenfalls eine Ausbildung bei der Kreisverwaltung absolviert. Am 13. Februar 2016 konnte Frau Reinecke auf 40 Jahre im öffentlichen Dienst zurückblicken.

Landrätin Eva Irrgang sprach den Jubilaren Ruth Kellermann-Albers, Brigitte Reinecke und Egbert Graßkemper (von links) zum 40- bzw. 25-jährigen Dienstjubiläum Dank und Anerkennung aus. Foto: © Wilhelm Müschenborn / Kreis Soest

Landrätin Eva Irrgang sprach den Jubilaren Ruth Kellermann-Albers, Brigitte Reinecke und Egbert Graßkemper (von links) zum 40- bzw. 25-jährigen Dienstjubiläum Dank und Anerkennung aus. Foto: © Wilhelm Müschenborn / Kreis Soest

Nach einer Ausbildung als Krankenschwester beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe und einer Tätigkeit in diesem Beruf am Krankenhaus Maria Hilf in Warstein trat Ruth Kellermann-Albers aus Warstein im Jahre 1989 in die Dienste des Kreises Soest. Ihre erste Station war das Gesundheitsamt. Sie absolvierte eine Ausbildung zur sozialmedizinischen Assistentin. 1999 wechselte Ruth Kellermann-Albers in die Abteilung Soziales. Seitdem nimmt sie Aufgaben in der Heimaufsicht (Abteilung Soziales, Gesundheits- und Sozialplanung) wahr. Im Jahre 2002 schloss sie den Fernlehrgang „Qualitätsmanagerin im Gesundheitswesen und in sozialen Einrichtungen“ mit Erfolg ab. Am 8. Februar 2016 konnte sie ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feiern.

Egbert Graßkemper aus Anröchte-Berge absolvierte von 1983 bis 1986 zunächst eine Ausbildung als Vermessungstechniker Von 1987 bis 1990 studierte er Vermessungswesen an der Fachhochschule in Bochum. 1991 trat er zunächst als Angestellter, dann als Vermessungsinspektoranwärter in die Dienste des Hochsauerlandkreises. Die Ernennung zum Kreisvermessungsoberinspektor erfolgte 1993. Seit dem 14. September 1999 arbeitet er in der Abteilung Landesvermessung und Liegenschaftskataster bei der Kreisverwaltung Soest. Im Jahre 2000 wurde er zum Kreisvermessungsamtmann, im Jahre 2007 zum Kreisvermessungsamtsrat ernannt. Am 7. Januar 2016 war er 25 Jahre im Öffentlichen Dienst beschäftigt.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest