Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest. Ralf Hellermann, Dezernent für Ordnung, Gesundheits- und Verbraucherschutz bei der Kreisverwaltung Soest, hat fünf Mitarbeiterinnen für 25 Jahre treue Pflichterfüllung im öffentlichen Dienst mit einer Urkunde Dank und Anerkennung ausgesprochen und ihnen zum Dienstjubiläum gratuliert.

Christiane Kirk (Kamen) wurde 1987 bei der Kreisverwaltung Soest als Auszubildende für den Beruf der Verwaltungsfachangestellten eingestellt. Nach bestandener Prüfung erfolgte 1990 die Übernahme als Angestellte und der Einsatz im damaligen Hauptamt in der Pressestelle. 1993 wechselte Frau Kirk zum Amt für Verteidigungslasten als Bezügerechnerin. Von Oktober 1998 bis August 1999 war sie freigestelltes Personalratsmitglied. Daran schloss sich eine dreijährige Elternzeit an. Die Wiederaufnahme des Dienstes mit Einsatz in der Abteilung Jugend und Familie im Sachgebiet Bafög erfolgte 2002. Im Jahre 2003 bestand sie die zweite Angestelltenprüfung. Von diesem Jahr bis zum Jahre 2012 war sie in der Abteilung Zentrale Dienste im Sachgebiet Aus- und Fortbildung, Beihilfen, Reisekosten tätig. Seit Anfang 2012 arbeitet sie in der Stabsstelle Zentrale Vergabestelle.

Christina Kopmeier (Soest) absolvierte ihre Ausbildung von 1987 bis 1990 beim Regierungspräsidenten in Detmold und legte die Laufbahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Dienst im Jahre 1990 erfolgreich ab. Anschließend erfolgte die Versetzung zur Stadt Arnsberg als Stadtinspektorin zur Anstellung mit Einsatz im Sozialamt. Im Jahre 1991 wurde sie vom Kreis Soest als Kreisinspektorin zur Anstellung übernommen und im Amt für Verteidigungslasten in der Lohnstelle eingesetzt. 1993 wurde sie zur Kreisinspektorin und 1995 zur Kreisoberinspektorin ernannt. Von 1995 bis 1998 absolvierte sie mit Erfolg den Studiengang Betriebswirt (VWA). 1997 erfolgte die Umsetzung zur Abteilung Bürgerservice.

Dezernent Ralf Hellermann (l.) konnte jetzt den Mitarbeiterinnen Christiane Kirk (3. v. l.), Christina Kopmeier (5. v. l.), Christiane Reinke (6. v. l.), Antje Schmitz (8. v. l.) sowie Jutta Schulte (9. v. l.) zum Dienstjubiläum gratulieren. Den Glückwünschen schlossen sich Cordula Pfannschmidt (2. v. l., Abt. Jugend und Familie), Britta Wiemer (4. v. l., Zentrale Vergabestelle), Dieter Hesse (7. v. l., Abt. Schulangelegenheiten) sowie Udo Kötter (r.) vom Personalrat an. Foto: Wilhelm Müschenborn/Kreis Soest

Während der Elternzeit von 2005 bis 2008 war sie mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 22 Stunden beschäftigt. Von 2006 bis 2012 arbeitete sie in der Abteilung Zentrale Dienste. In dieser Zeit erfolgten die Ernennungen zur Kreisamtfrau und Kreisamtsrätin. Im Jahre 2012 wurde sie zur Zentralen Steuerungsunterstützung umgesetzt.

Christiane Reinke (Geseke) wurde 1987 als Kreisinspektorenanwärterin beim Kreis Soest eingestellt und 1990 nach bestandener Laufbahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst als Kreisinspektorin zur Anstellung im Bauordnungsamt eingesetzt. Die Ernennungen zur Kreisinspektorin und zur Kreisoberinspektorin erfolgten 1992 und 1995. Nach dem Erziehungsurlaub im Jahre 2001 wurde sie der Abteilung Soziales, Heimaufsicht, zugewiesen. 2002 erfolgte die Umsetzung in die Abteilung Wirtschaftsförderung, Regionalstelle Frau und Wirtschaft mit dem Schwerpunkt Berufswahlorientierung. Während der Elternzeit von 2004 bis 2007 war sie in der Regionalstelle Frau und Wirtschaft und im Sachgebiet Bevölkerungsschutz mit 15 Wochenstunden beschäftigt. 2007 wurde sie zur Abteilung Schulaufsicht, Medienzentrum Lippstadt, umgesetzt. Seit 2010 ist sie in der Abteilung Schulangelegenheiten für die Kultur zuständig.

Die gebürtige Soesterin Antje Schmitz (Warstein) wurde im Jahre 1987 als Kreisassistentenanwärterin eingestellt. Nach der bestandenen Prüfung für den mittleren nichttechnischen Dienst erfolgte die Ernennung zur Kreisassistentin zur Anstellung mit Einsatz im Sozialamt. Arbeitsschwerpunkte waren hier Vertriebenen- und Spätaussiedlerangelegenheiten. Weitere Stationen waren die Abteilung Kfz-Zulassungen und die Abteilung Bürgerservice. Über die Ernennungen zur Kreisassistentin, Kreissekretärin, Kreisobersekretärin, Kreishauptsekretärin und Kreisamtsinspektorin konnte sie sich in den Jahren 1991, 1993, 1996, 2003 und 2010 freuen. Seit dem Jahre 2010 ist sie in der Abteilung Jugend und Familie tätig und dort unter anderem für die Bereiche Kindertagespflege und Elternbeiträge zuständig.

Jutta Schulte (Anröchte) arbeitet seit 2004 in der Abteilung Bauen, Wohnen und Immissionsschutz und ist dort für die Sozialwohnungen zuständig. Sie wurde 1987 als Kreisassistentenanwärterin beim Kreis Soest eingestellt. Nach der bestandenen Prüfung für den mittleren nichttechnischen Dienst erfolgte 1989 die Ernennung zur Kreisassistentin zur Anstellung mit Einsatz in der Zulassungsstelle Lippstadt des Straßenverkehrsamtes. Im Jahre 1992 wurde sie zum Amt für Wohnungswesen umgesetzt. Noch während des Erziehungsurlaubs von 2000 bis 2003 nahm sie den Dienst mit reduzierter Stundenzahl in der Polizeiverwaltung, Gebäudemanagement und Reisekostenabrechnungen, wieder auf. Über die Ernennungen zur Kreisassistentin, Kreissekretärin, Kreisobersekretärin und Kreishauptsekretärin konnte sie sich in den Jahren 1990, 1992, 1995, und 1998 freuen.

Quelle: Presestelle Kreis Soest