Print Friendly, PDF & Email

Rüthen. Mit einer Flut an Pokalen und Ehrungen schließt der MSC Bergstadt Rüthen die vergangene Motorsportsaison 2011 ab. Sagenhafte 65 aktive Motorsportler wurden beim tra-ditionellen Winterfest ausgezeichnet und geehrt. Gisela Schnitger, Fabian Frisse, Jan Enthof, Andre Kern, Nico Schnitger, Rainer Schnitger, Manfred Block und Patrik Tembusch siegten in ihren Wertungsklassen.

Ausgelassene Stimmung bei fast 100 Gästen und eine gelungene Siegerehrung mit anschliessender Tombola sorgten für einen krönenden Saisonabschluss bei den Motorsportlern des MSC Bergstadt Rüthen. Noch nie in der 40-jährigen Vereins-geschichte wurde eine derartige motorsportliche Aktivität beim MSC Bergstadt Rüthen beziffert. Dieses beruht auf der akribischen Jugendarbeit, die beim MSC Bergstadt Rüthen weiter voran getrieben wurde. Mit Herzblut und echtem „Racerinstinkt“ vertraten die aktiven Motorsportler die Vereinsfarben des MSC Bergstadt Rüthen in ganz Deutschland.

Eine hohe Auszeichnung des ADAC Westfalen. Die Ewald-Kroth-Medaille in Bronze erhielt Christian Goebel, in Silber Manfred Block und Volker Rodehüser. Überreicht durch den Vereinsvorsitzender Gisbert Frisse und Schriftführerin Lena Bause. Foto: Rainer Schnitger

Gisela und Rainer Schnitger holten sich die Titel in der Slalommeisterschaft zurück. Überraschend war auch die Leistung von Andre Wicker. Er sicherte sich den zweiten Platz vor dem Vorjahressieger Maximilian Hackländer. Ob auf dem Nürburgring, Hockenheimring und sogar auf ausländischen Rennstrecken, vertraten die Rüthener Motorsportler die Vereinsfarben mit Bravour. Maximilian Hackländer dominierte die gesamte Saison auf der Nordschleife des Nürburgringes mit seinem Seat Leon Supercopa und holte für den MSC den zweiten Platz in der SEAT Markenpokalwertung.

Auch in diesem Jahr wird er wieder dort an den Start gehen. Mit einem noch leistungs-stärkeren Paket wird er dann mit seinem 400 PS starken Seat den Gegnern das Fürchten beibringen. Während der gesamten Saison sammelten aber auch gerade die jüngsten Nachwuchssportler des MSC Rüthen fleißig Punkte und Pokale. In vielen Endläufen zeigten sie ihr wahres Potential. Jan Enthof schaffte es sogar zum Titel des Westfalenmeisters und lies zu keinem Zeitpunkt eigene Schwächen zu. Nico Schnitger gewann die Rookie Wertung und wird in diesem Jahr zusammen mit den Neueinsteigern Mika Kammermann und Denis Rüth die Jagd auf Punkte und Pokale aufnehmen.

v.l.: Sportleiter Heinz Enthof, Malin Kammermann, Jonas Möllmann, Wertungsgruppensieger Nico Schnitger, Denis Rüth, Mika Kammermann, Lina Fahle und Jugendgruppenleiter Volker Rodehüser. Foto: Rainer Schnitger

Ferner schaffte Jan Enthof auch das ADAC Sportabzeichen in Gold. Seine Schwester Annika erhielt die Auszeichnung in Bronze. Aber auch die Kart Rundstreckenfahrer zeigten über die gesamte Motorsportsaison super Leistungen. Auch hier ging der Titel „Westfalenmeister“ an den MSC Fahrer Robin Fahle. Neben Robin war auch Andre Kern, Fabian Frisse und Marvin Pionke schnell unterwegs. Im ADAC Youngster Cup war mit Carina Deuke und dem Spitzenfahrer Andre Pionke ein starkes Duo aus Sicht des MSC Rüthen am Start. Andre Pionke schaffte einen fantastischen dritten Gesamtplatz in seiner Klasse.

Neben den Auszeichnungen für die aktiven Motorsportler, konnte Vereinsvorsitzender Gisbert Frisse noch die Ewald-Kroth Medaille in Bronze für besondere Verdienste um den Motorsport an Christian Goebel verleihen. Manfred Block und der scheidende Jugendgruppenleiter Volker Rodehüser erhielten diese besondere Auszeichnung in Silber. Weitere Infos unter: www.msc-bergstadt-ruethen.de.

Übersicht der Klassen und Wertungsreihenfolgen:

Ü 50 Wertung Automobilslalom:

  1. Manfred Block
  2. Peter Tembusch
  3. Gisbert Frisse
  4. Uwe Glauber

Automobilslalom Anfänger:

  1. Patrik Tembusch
  2. Marvin Holtey
  3. Nicolas Hillebrand
  4. Philipp Mangold
  5. Ann-Kristin Deuke
  6. Celine Gerrits

Youngsterwertung Automobilslalom:

  1. Fabian Frisse
  2. Carina Deuke
  3. Andre Pionke

Damenwertung:

  1. Gisela Schnitger
  2. Lena Bause
  3. Victoria Hackländer
  4. Beate Enthof
  5. Regina Holtey
  6. Sabine Kontzen
  7. Madeleine Hillebrand

Meisterklasse:

  1. Rainer Schnitger
  2. Andre Wicker
  3. Maximilian Hackländer
  4. Christian Grüttner
  5. Andreas Ort
  6. Christian Goebel
  7. Oliver Frisse
  8. Martin Vogt
  9. Markus Mangold
  10. Marvin Bause
  11. Ralf Hillebrand
  12. Claus Pankewitz
  13. Heinz Enthof
  14. Joachim Holtey
  15. Stefan Busch
  16. Andreas Kontzen

Kart- Rundstrecke:

  1. Andre Kern
  2. Robin Fahle
  3. Fabian Friße
  4. Marvin Pionke

Kart-Slalom Spezialisten

  1. Jan Enthof
  2. Niklas Block
  3. Nikolas Hillebrand
  4. Annika Enthof
  5. Kai Neuschäfer
  6. Marvin Schnitger
  7. Thore Pankewitz
  8. Ann-Kristin Deuke
  9. Marvin Holtey
  10. Pia Rodehüser
  11. Mirko Goesmann
  12. Philipp Mangold
  13. Marius Kontzen
  14. Celine Gerits
  15. Robin Gerits
  16. Denis Rüth

Kart-Slalom Rookies

  1. Nico Schnitger
  2. Mika Kammermann
  3. Lina Fahle
  4. Malin Kammermann
  5. Felix Kura
  6. Pia Mangold
  7. Jonas Möllmann

Quelle: : Rainer Schnitger (MSC Bergstadt Rüthen)