Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest. Damit Hasen, Rebhühner und die große Anzahl der in Deutschland bleibenden Singvögel gut durch die kalte Jahreszeit kommen, bitten der Kreis Soest, der landwirtschaftliche Kreisverband und die biologische Station der Arbeitsgemeinschaft biologischer Umweltschutz (ABU) darum, besondere Rücksicht auf die Wildtiere zu nehmen.

Die Natur genießen – in der attraktiven Feldflur unseres Kreises ist dies ganzjährig möglich. Neben der ansprechenden Landschaft machen besonders ihre Bewohner den Ausflug in die Natur zu einem Erlebnis.

Gerade der Winter stellt die Tiere jedoch vor große Herausforderungen. Deshalb der Appell an alle Spaziergänger, Reiter, Jogger und Fahrradfahrer, auf den Wegen zu bleiben und Hunde an der Leine zu halten, damit die Attraktivität der Feldflur erhalten bleibt.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest