Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest. Mit Stolz feiert die Jugendfeuerwehr Anröchte ihr zehnjähriges Bestehen. Aus diesem besonderen Anlass freuen sich die 50 Mädchen und Jungen und das Team der Jugendwarte, an der Spitze Karsten Ramm, auf eine besondere Gratulationscour.

Am bevorstehenden Pfingstwochenende (Freitag, Samstag, Sonntag und Montag, 10., 11., 12. und 13. Juni 2011) richtet die Jugendfeuerwehr Anröchte nämlich das jährliche Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehren der 14 Kommunen des Kreises Soest aus – das 38. überhaupt.

Treffpunkt der Nachwuchsbrandschützer ist der Freizeit- und Sportbereich am Südring. Die große Zeltstadt wird auf dem Feld aufgebaut, auf dem zu Big-Day-Out-Zeiten die Festivalgäste campen. „Insgesamt“, so Jugendfeuerwehrwart Karsten Ramm, „werden exakt 49 Jugendfeuerwehrgruppen in Anröchte erwartet.“ Die mehr als 800 Mädchen und Jungen sowie ihre mehr als 100 Betreuer kommen nicht nur aus dem Kreis Soest, sondern auch aus Aken an der Elbe (Partnerstadt der Stadt Erwitte), Wetter/Ruhr, Paderborn-Mitte und Essen-Kupferdreh.

Somit wandelt sich der JZI-Campingplatz in ein großes Jugendlager. Dieses bildet den Rahmen für Begegnungen, Gespräche, Spiel, Spaß und Unterhaltung. Keine Frage, dass die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr auch ihr Wissen und Können in Sachen Feuerwehr und ihre Sportlichkeit bei verschiedenen Wettbewerben unter Beweis stellen müssen.

Auf entsprechende Schnelligkeitsübungen wie den Aufbau eines Löschangriffs und auf den Staffellauf haben sich die Nachwuchsbrandschützer intensiv in den zurückliegenden Wochen und Monaten vorbereitet. Alle hoffen auf ein gutes Abschneiden. Denn es winken Pokale und Urkunden, die am Montag zum Finale von Kreisbrandmeister Thomas Wienecke feierlich überreicht werden.

Für die Versorgung der jungen Gäste sorgt das Küchenteam der Jugendfeuerwehren im Kreis Soest, das die täglichen Mahlzeiten frisch vorbereitet. Interessierte Gäste, insbesondere die Eltern der Mädchen und Jungen, alle anderen Mitbürger und Feuerwehrangehörige, erwarten nicht allein nur Infos über die zukunftsweisende Nachwuchsarbeit der Wehren, sondern am Samstag und Sonntag auch eine Caféteria. Außerdem gibt es an allen Tagen Spezialitäten vom Grill. Ebenso ist für erfrischende Getränke gesorgt.

In der zurückliegenden Vorbereitungsphase wurde ganz eng mit der Gemeindeverwaltung Anröchte zusammengearbeitet, speziell mit dem Ordnungsamtsleiter und stellver-tretendem Bürgermeister Ralf Hüls und seinem Team. Die Gemeinde Anröchte stellt die Freizeiteinrichtungen, insbesondere das Waldfreibad, für die jungen Brandschützer aus dem Kreis Soest zur Verfügung. Eine solche Großveranstaltung zu realisieren, bedarf einer großen Kraftanstrengung. Nicht zuletzt mussten auch umfangreiche Sicherheits-aspekte beachtet werden und in ein Konzept einfließen.

Bürgermeister Heinrich Holtkötter betont in seinem Grußwort: „Ich begrüße es sehr, dass Teamgeist und Kameradschaft innerhalb der Jugendfeuerwehren auch über die Gemeindegrenzen hinaus groß geschrieben werden die Jugendfeuerwehren sich gegenseitig unterstützen und Begegnungen gefördert werden. Dazu trägt das Pfingst-zeltlager des Kreises Soest bei.

Programm des Pfingstzeltlagers

Freitag, 10. Juni 2011
18 Uhr
Eröffnung des Zeltlagers am Südring durch Kreisbrandmeister Thomas Wienecke und Bürgermeister Heinrich Holtkötter; anschließend gemütlicher Lagerabend

Samstag, 11. Juni 2011
9.30 Uhr
Wettbewerb I und II (Schnelligkeitsübung und Kugelstoßen)

13 Uhr
Geländespiel

20 Uhr
Lagerabend

Sonntag, 12. Juni 2011
10 Uhr
Ökumenischer Lagergottesdienst (musikalische Begleitung Gospelchor „Spirit of Music“, Anröchte)

11.30 Uhr
Wettbewerbe (Löschangriff und Gruppenspiel); Gäste sind willkommen.

20 Uhr
Lagerabend

Montag, 13. Juni 2011

8.30 Uhr
Wettbewerb (Staffellauf)

15 Uhr
Siegerehrung und Verabschiedung

Quelle: Pressestelle Kreis Soest