Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest. Das Projekt „Pfiffikus“ will durch Kooperationen vor Ort und Qualifizierung in der Bildungsregion Kreis Soest naturwissenschaftlich-technische Bildung in Kitas, Offenen Ganztagsschulen sowie Grund- und Förderschulen fördern. Zurzeit bietet das Regionale Bildungsbüro Erzieherinnen und Erziehern sowie Lehrerinnen und Lehrern eine Qualifizierung mit der Bildungseinrichtung Science Lab e. V. an.

21 Pädagogen aus elf Kitas und vier Grundschulen forschen an jeweils fünf Terminen mit Kindern in Kitas und Grundschule zum Thema Elektrizität und Magnetismus. Ziel ist es, naturwissenschaftlich-technische Bildung in den Alltag von Kitas und Schule zu bringen und den natürlichen Forscherdrang der Kinder zu fördern. Dabei sollen ihnen neben den naturwissenschaftlich-technischen Inhalten auch Fähigkeiten wie Sprach- und Sozialkompetenz, Selbstbewusstsein, Feinmotorik und Mathematik vermittelt werden.

Unter dem Motto „Bildungsverantwortung vor Ort gemeinsam tragen – Kindertageseinrichtungen und Schule bearbeiten den Bereich naturwissenschaftlich-technische Bildung zusammen“ bietet das Regionale Bildungsbüro bereits seit 2010/2011 mit dem TWS – Institut für Technologie- und Wissenstransfer e. V. – jährlich eine gemeinsame Basisqualifizierung für Lehrkräfte in Form von Seminaren und Praktika an der Fachhochschule Südwestfalen in Soest an („KNuT-Kinder-Naturwissenschaften-und-Technik“).

Das aktuelle Angebot mit Science Lab e. V. dient als Anschlussqualifizierung. Neben der Auffrischung bereits erworbener naturwissenschaftlich-technischer Kenntnisse steht Unterstützung bei der praktischen Umsetzung mit den Kindern in den Einrichtungen und Schulen im Mittelpunkt. Weitere Informationen auf der Internetseite des Regionalen Bildungsbüros www.bildungsregion-kreis-soest.de.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest