Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest (kso). Der Kreis Soest informiert am kommenden Montag [15. Juli 2013] um 18 Uhr im Kreishaus zu Ausbildung und Studium im öffentlichen Dienst. Dabei stehen die Berufsbilder Bachelor of Laws (dualer Studiengang) und Verwaltungsfachangestellter im Mittelpunkt.

Bei der Informationsveranstaltung im Sitzungszimmer 2 stellen Ausbildungsleiter Franz Jütte und sein Stellvertreter Elmar Diemel zwei der Hauptberufsfelder der Kreis-verwaltung Soest vor. Eingeladen sind alle Interessierten, gerne auch Eltern, die nähere Informationen für die Berufswahl suchen.

Das Berufsbild des Bachelor of Laws ist geprägt durch den Umgang mit Menschen und die Übernahme von Verantwortung. Im dualen Studiengang wechseln sich jeweils theoretische Studienphasen an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Münster mit Praxisphasen in der Kreisverwaltung von jeweils 18 Monaten ab. Praktische Studienabschnitte werden in den Bereichen Ordnungsangelegenheiten, Finanzen, Soziales, Personal und Organisation oder im Jobcenter durchgeführt.

Es gibt es kaum einen abwechslungsreicheren Beruf. Durch das Studium mit dem rechtlichen Schwerpunkt wird man vielseitig einsetzbar und kann später in fast allen Bereichen arbeiten. Egal ob Rettungsdienst, Jugendamt oder im Veterinärdienst, interessante Aufgaben gibt es breit gestreut,“ berichtet Ausbildungsleiter Franz Jütte. Die Studierenden erhalten außerdem während des gesamten Studiums eine attraktive Vergütung.

Als zweites Berufsbild wird der Verwaltungsfachangestellte vorgestellt. Auch in dem Ausbildungsberuf liegt der Schwerpunkt auf der Arbeit mit den Einwohnerinnen und Einwohnern im Kreis Soest. Die Ausbildung ist zudem juristisch geprägt. „Der Umgang mit Recht ist jedoch nicht trocken, weil bei der täglichen Arbeit hinter jedem Fall Menschen stehen. Auf deren Bedürfnisse müssen wir uns stets einstellen,“ erklärt Elmar Diemel. Anders als beim dualen Studium ist hier jedoch der Einstieg mit Fachoberschulreife zum Beispiel nach dem Realschulabschluss möglich.

Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.kreis-soest.de/ausbildung oder informieren Sie sich direkt bei Franz Jütte, 02921 / 30 – 2298, oder Elmar Diemel, 02921 / 30 – 2279.

Quelle: Pressestelee Kreis Soest