Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest (kso.2016.12.08.523.tw). Zu einer Informationsveranstaltung und gemeinsamen Besprechung traf sich die Naturschutzwacht jetzt im Soester Kreishaus. Ralf Hellermann, Dezernent für Ordnung, Straßen, Bau, Kataster, Umwelt, Veterinärwesen und Verbraucherschutz bei der Kreisverwaltung Soest bestellte acht neue Naturschutzbeauftragte.

Ihre Bestellungsurkunden und weitere Unterlagen für die ehrenamtliche Tätigkeit nahmen Lutz Lehmann aus Lippstadt (Dienstbezirk: Lipperode), Thomas Brinkmann (Dienstbezirk: Soest-Süd) und Jörg Matteus (Dienstbezirk: Soest-Nord) aus Soest, Heinrich Kühle (Dienstbezirk: Niederbergheim), Michael Sprenger (Dienstbezirk: Belecke), Gerd Treptow (Dienstbezirk: Waldhausen, Mühlheim, Sichtigvor), Wolfgang Klein (Dienstbezirk: Allagen) aus Warstein und Reimund Sudhoff aus Wickede-Echthausen (Dienstbezirk: Wickede) entgegen.

Ihre vorrangige Aufgabe als Naturschutzbeauftragte ist es, den Behörden nachteilige Veränderungen in der Natur zu melden und gemeinsam mit ihnen darauf hinzuwirken, dass Schäden von der Natur abgewendet werden„, wies Marianne Rennebaum, Sachgebietsleiterin Natur- und Landschaftsschutz, die acht neu bestellten Naturschutzbeauftragten in ihre neue Aufgabe ein.

Ralf Hellermann, Dezernent für Ordnung, Straßen, Bau, Kataster, Umwelt, Veterinärwesen und Verbraucherschutz, sowie Marianne Rennebaum, Sachgebietsleiterin Natur- und Landschaftsschutz, gratulierten jetzt im Soester Kreishaus den neuen Naturschutzbeauftragten zu ihrer Bestellung. Das Foto zeigt v. l. n . r.: Marianne Rennebaum, Ralf Hellermann, Michael Sprenger (Belecke), Reimund Sudhoff (Wickede), Heinrich Kühle (Niederbergheim), Thomas Brinkmann (Soest-Süd), Gerd Treptow (Waldhausen, Mühlheim, Sichtigvor), Jörg Matteus (Soest-Nord) und Lutz Lehmann (Lipperode). Auf dem Foto fehlt Wolfgang Klein (Allagen). Foto: © Thomas Weinstock / Kreis Soest

Ralf Hellermann, Dezernent für Ordnung, Straßen, Bau, Kataster, Umwelt, Veterinärwesen und Verbraucherschutz, sowie Marianne Rennebaum, Sachgebietsleiterin Natur- und Landschaftsschutz, gratulierten jetzt im Soester Kreishaus den neuen Naturschutzbeauftragten zu ihrer Bestellung. Das Foto zeigt v. l. n . r.: Marianne Rennebaum, Ralf Hellermann, Michael Sprenger (Belecke), Reimund Sudhoff (Wickede), Heinrich Kühle (Niederbergheim), Thomas Brinkmann (Soest-Süd), Gerd Treptow (Waldhausen, Mühlheim, Sichtigvor), Jörg Matteus (Soest-Nord) und Lutz Lehmann (Lipperode). Auf dem Foto fehlt Wolfgang Klein (Allagen). Foto: © Thomas Weinstock / Kreis Soest

Der erfahrene, langjährige Möhneseer Naturschutzbeauftragte Werner Leifert, ehemaliger Mitarbeiter des Sachgebietes Natur- und Landschaftsschutz bei der Kreisverwaltung Soest, berichtete aus seiner täglichen Praxis und gab Denkanstöße für eine gute und erfolgreiche ehrenamtliche Arbeit sowie ein konstruktives Miteinander mit dem Bürger.

Anschließend wurden aktuelle Probleme aus den Bereichen des Abfall-, Naturschutz- und Wasserrechts angesprochen und diskutiert. Im neuen Landesnaturschutzgesetz, das seit dem 25. November 2016 gilt und das das Landschaftsgesetz NW ablöst, gibt es zum Beispiel neue Begriffsbezeichnungen. Es heißt nun Naturschutzwacht statt Landschaftswacht und Naturschutzbeauftragter statt Landschaftswart.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest
Foto: © Thomas Weinstock / Kreis Soest