Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest. Die Kinder der heilpädagogischen Kindertagesstätte Zwergenland in Soest-Katrop begaben sich mit Kasimir auf eine musikalische Weltreise. Als Abschluss eines Musikprojektes unter der Leitung des Musiktherapeuten Jens Achim Moritz führten alle Kinder der Einrichtung ihren Eltern das Musikstück „Kasimirs Weltreise“ vor.

Diese Vorführung war der Abschluss eines Projektes, das im Januar 2011 startete und durch die „Aktion Kindertraum“ und die Pankgrafen Soest finanziert wurde, um die Kinder der Tagesstätte schon früh im Umgang mit Musik zu fördern. Jedes Kind ist aufgrund seiner Anlagen fähig, mit geeigneter Musik, Rhythmen und Instrumenten angemessen umzugehen.

Unter der Leitung von Musiktherapeut Jens Achim Moritz begaben sich die Kinder der heilpädagogischen Kindertagesstätte Zwergenland Soest-Katrop mit Kasimir, ihren Betreuern und Eltern auf eine musiklaische Weltreise in die Türkei, zu den Pyramiden nach Ägypten, den Eisbergen in Alaska, den Indianern in Amerika und nach China. Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest

Im Rahmen des Projektes wurden die musikalischen Fähigkeiten der Kinder im Alltag wie auch bei gezielten Angeboten in kindgemäßer, spielerischer Form gefördert „Musikalische Früherziehung hat positive Auswirkungen auf die auditive Wahrnehmung, die Lernbereitschaft, das Sozialverhalten und allgemein auf den emotionalen, kognitiven und motorischen Bereich“, zog Heilpädagogin Birgit Heinrich-Kleinschmidt eine positive Bilanz. Alle Kinder und Beteiligten hatten ganz viel Freude an diesem Musikprojekt, bei dem die Kleinen spielend und musizierend viel über die Welt, die verschiedene Länder und ihre Menschen lernten.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest