Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest (kso.2013.04.29.209.-rn). Susanne Büscher aus der vierten Jahrgangsstufe der Nikolaischule in Lippstadt hat das „Uschi-Flacke-Lesefestival 2013“ des Kreis-Medienzentrums gewonnen. Beim Finale im Sitzungssaal des Soester Kreishauses am Montag, 29. April 2013, setzte sie sich gegen 17 Mitbewerberinnen und Mitbewerber aus dem gesamten Kreisgebiet durch. Und das ausgerechnet an ihrem Geburtstag.

Sie hatten im „Uschi-Flacke-Lesefestival 2013“ des Kreis-Medienzentrums die Nase vorn (vorne v. l.): Susanne Büscher (Nikolaischule, Lippstadt), Devin Wegner (Fürstenbergschule, Ense) und Ida Rikus (Nikolausschule, Rüthen). Die Siegerehrung nahmen Vizelandrätin Dr. Ulrike Gilhaus und Lesepatin Uschi Flacke (hinten v. l.) vor. Foto: Wilhelm Müschenborn/Pressestelle Kreis Soest

Sie hatten im „Uschi-Flacke-Lesefestival 2013“ des Kreis-Medienzentrums die Nase vorn (vorne v. l.): Susanne Büscher (Nikolaischule, Lippstadt), Devin Wegner (Fürstenbergschule, Ense) und Ida Rikus (Nikolausschule, Rüthen). Die Siegerehrung nahmen Vizelandrätin Dr. Ulrike Gilhaus und Lesepatin Uschi Flacke (hinten v. l.) vor. Foto: Wilhelm Müschenborn/Pressestelle Kreis Soest

Vom ersten Platz der Schülerin und dem damit verbundenen Hauptgewinn profitieren auch ihre Schulkameraden. Denn als Belohnung stattet die Kinder- und Jugendbuchautorin Uschi Flacke, Patin und Namensgeberin des diesjährigen Lesewettbewerbs, am Dienstag, 30. April 2013, 10 Uhr, der Lippstädter Nikolaischule einen Besuch ab und liest aus ihren Büchern. Als gebürtige Lippstädterin sieht Uschi Flacke bei dieser Gelegenheit ihre Heimatstadt wieder. Außerdem besucht der Bücherbus der Kreisfahrbücherei die Schule des Siegerkindes.

Den zweiten Platz in der Endausscheidung sicherte sich Devin Wegner (Fürstenbergschule, Ense). Auf dem dritten Rang sah die Jury, die sich aus Festivalpatin Uschi Flacke, Winfried Ebert, Schulrat für die Grundschulen im Kreis Soest, und Ulrich Kieren, Mitglied im Ausschuss für Schule und Sport, zusammensetzte, Ida Rikus (Nikolausschule, Rüthen).

Die Kinder lasen nacheinander zunächst einen geübten Text ihrer Wahl. Danach versuchten sie sich an einem unbekannten Abschnitt aus dem Buch „Die Jagd nach den Grabräubern“ von Uschi Flacke. Vizelandrätin Dr. Ulrike Gilhaus betonte bei der Siegerehrung, dass in der Endausscheidung eigentlich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer Gewinner seien. Es gehöre schon etwas dazu, an so einem Wettbewerb teilzunehmen. Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern überreichte Frau Dr. Gilhaus neben Urkunden zusammen mit der Patin des Lesefestivals die Uschi-Flacke-Bücher „Die Jagd nach dem Grabräubern“ und „Der Schlangenpapyrus“ sowie einen Buchgutschein.

Die 18 Finalisten auf einen Blick: Eileen Krüger (Grundschule Borgeln, Welver), Lina Brügma (Ludgerus-Grundschule, Lippetal-Lippborg), Alexander Goeke (Wieseschule, Soest), Chantalle Holschumacher (St. Josef-Schule, Werl), Johanna Offele (Marienschule Werl), Yvette Boo (Niels-Stensen-Schule, Lippstadt), Devin Wegner (Fürstenbergschule, Ense), Laura Sklorz (Engelhardschule, Wickede), Kim Lara Wustlich (Bruno-Grundschule, Soest), Sophia Thiel (Erich-Kästner-Grundschule, Erwitte), Emelie Raddatz (Pankratius-Grundschule, Möhnesee), Julia Ebel (Sälzerschule, Bad Sassendorf), Luisa Kleeschulte (Alexanderschule Mellrich, Anröchte), Ida Rikus (Nikolausschule, Rüthen), Susanne Büscher (Nikolaischule, Lippstadt), Frieda Paschedag (Alfred-Delp-Grundschule, Geseke), Janna Kopp (St. Margaretha-Grundschule, Warstein), Sophie Wäsche (Hans-Christian-Andersen-Schule, Lippstadt).

Alle 56 Grundschulen im Soester Kreisgebiet waren beim mittlerweile neunten Wettbewerb dieser Art für die Jahrgangsstufe vier mit von der Partie. An den Vorentscheiden, die vom Medienzentrum im März in den Städten und Gemeinden durchgeführt worden waren, haben 133 Kinder teilgenommen.

Quelle: Kreis Soest