Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest/Hochsauerlandkreis. Seit 2010 werden im Rahmen des EU-Life+-Projekts „Möhneaue“ Renaturierungsmaßnahmen im Möhnetal zwischen Brilon im Hochsauerlandkreis und Völlinghausen im Kreis Soest umgesetzt. Das Kunstprojekt „Möhnewandel im Bilde“ begleitet diese Entwicklung.

Für alle interessierten Künstlerinnen und Künstler findet am Mittwoch [28. März 2012] um 19 Uhr eine Informationsveranstaltung im Liz in der alten Günner Mühle in Möhne-see statt. Anmeldungen unter Telefon 02924/84110.

Das Projektteam richtet sich an naturinteressierte Künstlerinnen und Künstler aus den Sparten Malerei, Zeichnung und Fotografie (auch Mischtechniken). „Die Beiträge sollten Kunst und Naturschutz verbinden, das heißt auf Veränderungen am Möhnefluss und seiner Auenlandschaft aus künstlerischer Perspektive eingehen“, erläutert Stephanie Terren, EU-Life+-Koordinatorin im Soester Kreishaus. „Der interdisziplinäre Ansatz zwischen Natur, Umwelt und Kunst hat das Ziel, die Menschen in der Region für das Projekt und seine Inhalte zu sensibilisieren.

So idyllisch kann eine Baustelle wirken. Das Kunstprojekt „Möhnewandel im Bilde“ begleitet die Entwicklung an der Möhne. Foto: Franz Reichenberger

„Möhnewandel im Bilde“ ist auf zwei Jahre angelegt (Ende 2014). Ausgewählte Arbeiten sind in dieser Zeit in wechselnden Ausstellungen zu sehen. Alle Arbeiten bleiben dabei im Eigentum des Künstlers und können während der Projektlaufzeit zum Verkauf angeboten werden. Die Arbeiten dürfen eine Gesamtfläche von 80 mal 60 Zentimeter nicht überschreiten. Auch eine Bewerbung mit korrespondierenden Bildpaaren ist möglich, wenn das Gesamtmaß eingehalten wird.

Das Bewerbungsformular samt CD mit den gesamten Unterlagen muss vollständig ausgefüllt und zusammen mit digitalen Fotografien der Kunstwerke (300 dpi) bis zum 6. Juli 2012, 17 Uhr, beim Liz Möhnesee e. V., Brüningser Str. 2, 59519 Möhnesee, eingereicht werden. Die Jury setzt sich aus Künstlerinnen und Künstlern, einem Kunstdozenten sowie Mitgliedern der Projektgruppe zusammen. Die Schirmherrschaft übernommen haben Ex-Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg, Landrätin Eva Irrgang (Kreis Soest) und Landrat Dr. Karl Schneider (Hochsauerlandkreis).

Eine Erstausstellung wird am 29. September 2012 um 11 Uhr im Veranstaltungsort „Altes Fachwerkhaus Stockebrand“ in Möhnesee-Körbecke, Küerbiker Straße 3, 59519 Möhnesee-Körbecke, eröffnet. Die Besucher haben die Möglichkeit, abzustimmen und einen Publikumspreis zu vergeben. Der erste Platz ist mit 500 Euro dotiert. Dem Zweiten und dem Dritten winken ein Abendessen zu zweit in einer ausgewählten Gastronomie. Die Preise werden zum Ende der Ausstellung am 4. November 2012 überreicht. Zur Erstausstellung gibt das Projektteam eine Broschüre heraus, die jedem Künstler eine Seite widmet. In den Jahren 2013 und 2014 entsteht mit ausgewählten Werken jeweils ein Kunstkalender.

Die ausführlichen Ausschreibungsunterlagen und das Bewerbungsformular sind im Netz unter www.moehne-life.de (Link Möhne Kunst) zu finden.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest