Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest (kso.2013.02.19.079.sb). Sechs Wochen Sommerferien – was für viele Kinder die schönste Zeit des Jahres ist, stellt besonders Eltern vor die Frage, wie ihr Nachwuchs trotz Berufstätigkeit betreut werden kann. Aus diesem Grund organisiert das Kreisjugendamt in enger Zusammenarbeit mit den „Lokalen Bündnissen für Familie im Kreis Soest“ bereits zum sechsten Mal Freizeiten unter dem Motto „Zirkus im Kreis Soest“. Anmeldungen sind ab Dienstag, 26. Februar, unter Telefon 02921/303415 möglich.

Zirkusluft schnuppern

Zirkusluft schnuppern

Sie finden vom 22. bis 26. und vom 29. Juli bis 2. August in der Edith-Stein-Hauptschule in Geseke, vom 5. bis 9. und vom 12. bis 16. August in der St. Stephanus-Schule in Lippetal-Oestinghausen sowie vom 19. bis 23. und vom 26. bis 30. August in der Conrad-von-Ense-Schule in Ense-Bremen statt. Das Angebot (Kosten 100 Euro), das in Zusammenarbeit mit dem Sternschnuppentheater aus Welver-Stocklarn stattfindet, richtet sich an Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren. Ältere Kinder zwischen 12 und 15, die schon fortgeschritten sind, können in der Woche vom 5. bis 9. August in Lippetal-Oestinghausen akrobatische Höchstleistungen trainieren.

Ein pädagogisch erfahrenes Team des Kreisjugendamtes Soest und Theaterpädagogen des Sternschnuppentheaters betreuen die Kinder rund um die Uhr. Tagsüber dreht sich alles um das Thema „Zirkus“: Mit verschiedenen Aktionen und Workshops wird ein buntes Programm geboten. Die Kinder studieren akrobatische Kunststücke und Clownerien ein, kümmern sich aber auch um eine phantasievolle Zirkusdekoration. Jede Freizeit endet freitagnachmittags um 17 Uhr mit einer großen Vorstellung, zu der auch Eltern, Freunde und Bekannte eingeladen sind.

Auch abends wartet ein abwechslungsreiches Freizeitangebot auf die Kinder. Allein die Übernachtung in einer Sporthalle und Schule mit Luftmatratzen und Schlafsäcken wird ein aufregendes Erlebnis. Für die Stärkung der jungen Artistinnen und Artisten ist mit drei Mahlzeiten am Tag, mit Getränken und Leckereien bestens gesorgt. Für alle Fälle sind im Teilnehmerbeitrag auch eine Unfall- und eine Haftpflichtversicherung enthalten. Beste Voraussetzungen also, damit sich nicht nur Schülerinnen und Schüler, sondern auch die Eltern auf die Sommerferien freuen können.

Quelle: Kreis Soest