Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest (kso). Als das Kommunale Integrationszentrum Ende 2012 ein Integrationskonzept entwickeln sollte, war schnell klar: Dies kann nur in Zusammenarbeit mit allen relevanten Akteuren erfolgen. 140 Kooperationspartner beteiligten sich aktiv und formten schließlich das Integrationskonzept „Zuhause im Kreis Soest“. Die Ergebnisse werden am Dienstag [10. September 2013] während der ersten Integrationskonferenz in der Stadthalle Soest vorgestellt. Zeitgleich erfolgt der Startschuss für die Umsetzung.

Während des sechsmonatigen Prozesses ist ein Netzwerkplan für die Kreisregion entstanden, der die Ziele für eine künftige gemeinsame Integrationsarbeit aufzeigt. Für die erzielten Ergebnisse möchten wir uns noch einmal bei allen Kooperationspartnern herzlich bedanken“, betont Galina Nedelcheva, Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums. „Gleichzeitig möchten wir auch alle zur Umsetzung des Konzeptes einladen. Denn nur gemeinsam können wir erreichen, dass sich in unserer Region Menschen aller Nationalitäten willkommen fühlen und gerne hier bleiben“, ergänzt Dieter Hesse, Abteilungsleiter Schulangelegenheiten, in dessen Abteilung das Kommunale Integrationszentrum angesiedelt ist. Am 27. Juni 2013 ist das Integrationskonzept mit großem Lob durch den Kreistag beschlossen worden und ab Dienstag soll es angewendet werden.

Auf dem Programm der Integrationskonferenz: Zunächst eröffnet Landrätin Eva Irrgang zusammen mit Dr. Beate Scheffler, Abteilungsleiterin Integration vom Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW, die Veranstaltung. Es folgt die Vorstellung des Konzeptes durch das Kommunale Integrationszentrum. Und am Nachmittag haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, sich in sechs Fachforen zu Themen wie Sprachbildungs-projekten oder Schulische Integration von Seiteneinsteigern zu informieren. Die Konferenz wird von Anton Rütten, Abteilungsleiter Integration vom Ministerium Arbeit, Integration und Soziales NRW abgeschlossen. Für den musikalischen Rahmen sorgen die College Cave Band des Lippe-Berufskollegs und die Tanzgruppe Dance of Harmony aus Lüdenscheid. Zudem wird internationales Essen von Migrantenorganisationen gereicht. Moderiert wird die Veranstaltung von Patrick Dewayne, Botschafter der Frankfurter Initiative „RESPEKT! – Kein Platz für Rassismus“.

Einlass ist um 11 Uhr. Die Veranstaltung endet voraussichtlich um 16 Uhr. Anmeldungen werden unter der Nummer (0 29 21) 30-2844 entgegen genommen. Spontane Besucher sind ebenfalls willkommen.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest