Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest/Hochsauerlandkreis. Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Hellweg-Hochsauerland hat in der Geschäftsstelle im Soester Kreishaus und im Büro im Mescheder Kreishaus die Arbeit aufgenommen. Dr. Volker Verch, Vorsitzender des „Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland e. V.“, und Vereinsgeschäfts-führerin Ursula Rode-Schäffer begrüßten Leiterin Edeltraud Walter (Arnsberg) und wünschten ihr einen guten Start.

Die 56-jährige Diplom-Sozialwirtin hat sich bisher als Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Sundern engagiert. Sie wird zunächst von zwei wissenschaftlichen Mit-arbeiterinnen und einer Verwaltungskraft unterstützt. „Wir wollen jetzt zügig das anpacken, was wir mit dem Land vereinbart haben“, kündigt Dr. Volker Verch an. „Frauen sollen mehr Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhalten. Deshalb wollen wir schwerpunktmäßig Unternehmen für familienfreundliche Strukturen sensibilisieren, zum Abbau prekärer Beschäftigung beispielsweise durch Qualifizierung von geringfügig Beschäftigten beitragen und uns in Zusammenarbeit mit den Jugend-ämtern für passgenaue Kinderbetreuungsangebote stark machen.

Dr. Volker Verch (r.), Vorsitzender des Lenkungskreises für die Region Hellweg-Hochsauerland und des Vereins „Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland e. V.“, und Ursula Rode-Schäffer (l.), Geschäftsführerin des Vereins, begrüßten Edeltraud Walter als Leiterin des Kompetenzzentrums Frau & Beruf Hellweg-Hochsauerland und wünschten ihr einen guten Start. Foto: Wilhelm Müschenborn/Pressestelle Kreis Soest

Für das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Hellweg-Hochsauerland fließen bis Mitte 2015 rund 775.000 Euro vom Land NRW und aus dem NRW-Ziel Programm 2007-2013 (EFRE) der Europäischen Union. Die Kofinanzierung in Höhe von 10 Prozent teilen sich die Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und die WirtschaftsFörderungs-Gesellschaft Hochsauerlandkreis. Träger ist der Verein „Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland e. V.“.

Früher haben die so genannten „Regionalstellen Frau und Wirtschaft“ Individual-beratungen für Frauen angeboten. Die neuen Kompetenzzentren, die unter dem landesweit einheitlichen Logo „Competentia NRW Kompetenzzentren Frau & Beruf“ firmieren, arbeiten jetzt verstärkt in regionalen Strukturen. Weitere Informationen bei Edeltraud Walter, Telefon 02921/302039, E-Mail competentia.walter@r-h-h.de.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest