Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest. In der Reihe der Exkursionen im gesamten Arnsberger Wald laden der Naturpark und das Landschaftsinformationszentrum (Liz) Wasser und Wald Möhnesee e. V. am Donnerstag [14. Juli 2011] zu einer Abendwanderung unter dem Motto „Kleine Quellen – große Wirkung“ rund um Körbecke ein.

Wie schaffen es unscheinbare Bäche, das eigenartige Erscheinungsbild und die typischen Landschaftsformen an der Haar und im Möhnetal zu gestalten? Warum führt der uralte „Daiwesweg“ immer wieder durch tief in den Abhang der Haar eingekerbte Täler und dann wieder über weite, fast ebene Feldfluren? Diese und andere heimat-kundliche Fragen sollen auf dem etwa zwei Stunden dauernden Rundgang zusammen mit Franz Kuschel erörtert werden.

Bei genauem Hinsehen aus eher ungewohnten Perspektiven entdeckt auch der vermeintlich Ortskundige Besonderheiten, die er beim täglichen Vorbeigehen bisher kaum bemerkt hat. Abbildungen zur Entstehungsgeschichte der Landschaft und ihrer beachtlichen Vielfalt in Körbecke und seiner nahen Umgebung und gezieltes Hinein-blicken in den geologischen Untergrund sowie Überlegungen zu Wirkungen von Wasser-kraft und Wetter werden den Teilnehmern helfen, auch eigenständig plausible Deutungen für ihre selbst gemachten Beobachtungen zu finden.

Je nach Witterung und wegen einer stellenweise „abenteuerlichen“ Wegführung wird festes Schuhwerk empfohlen. Treffpunkt ist um 18 Uhr der Parkplatz im Freizeitpark in Möhnesee-Körbecke in der Brückenstraße.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest