Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest (kso). Das Jobcenter Arbeit Hellweg Aktiv (AHA) bleibt am 30. August 2013 an allen Standorten geschlossen. Aufgrund einer bundesweiten Software-aktualisierung ist es nicht möglich, den Kundenverkehr in gewohnter Form aufrecht zu erhalten.

Diese Einschränkung gilt für die AHA-Geschäftsstellen in Lippstadt, Soest, Werl und Warstein. Die Hotline ist von den eingeschränkten Öffnungszeiten nicht betroffen. Sie ist unter der Rufnummer 02921/106500 zu erreichen.

Die technische Anpassung ist notwendig, um die Abrechnungsprogramme auf den einheitlichen, bargeldlosen Zahlungsverkehr in Europa (SEPA) zum 1. Februar 2014 vorzubereiten. „Unser Anliegen ist es, die Unannehmlichkeiten für unsere Kundinnen und Kunden so gering wie möglich zu halten. Daher werden die Umstellungsarbeiten auch an einem Freitag durchgeführt, da wir an diesem Wochentag nur bis mittags geöffnet haben“, erläutert Martin Steinmeier, Geschäftsführer des Jobcenters. „Dennoch lassen sich leider kleinere Einschränkungen nicht vermeiden.“ Die Monatszahlung für September 2013 erfolgt pünktlich. Ab dem 2. September 2013 sind die Geschäftsstellen der AHA wieder wie gewohnt geöffnet. Die Geschäftsführung bittet um Verständnis.

Das Jobcenter Arbeit Hellweg Aktiv (AHA) ist im Kreis Soest zuständig für die Umsetzung des Zweiten Sozialgesetzbuchs (SGB II). Träger der AHA sind der Kreis Soest und die Agentur für Arbeit Meschede-Soest.

Quelle: Jobcenter Arbeit Hellweg Aktiv (AHA)