Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest (kso.2013.08.01.396.mk/ar). Landrätin Eva Irrgang hat am 1. August 2013 während ihrer Sommerpressekonferenz offiziell die neue Website des Kreises freigeschaltet. Der helle, freundliche und aufgeräumte Internetauftritt wurde komplett neu strukturiert. Rund 400 Texte wurden überarbeitet und bebildert. Über die neue Suche rechts oben auf der Website finden Bürgerinnen und Bürger Informationen viel einfacher als früher. Zudem können sich Smartphone-Nutzer auf eine mobile Variante freuen.

Per Druck auf einen roten Knopf schaltete Landrätin Eva Irrgang den überarbeiteten Internetaufritt des Kreises Soest symbolisch frei. Mit dabei Internetredakteur Mathias Keller. Foto: Wilhelm Müschenborn/Pressestelle Kreis Soest

Per Druck auf einen roten Knopf schaltete Landrätin Eva Irrgang den überarbeiteten Internetaufritt des Kreises Soest symbolisch frei. Mit dabei Internetredakteur Mathias Keller. Foto: Wilhelm Müschenborn/Pressestelle Kreis Soest

Der Internetauftritt ist wie gewohnt unter www.kreis-soest.de aufrufbar. „Die Informationen sind so strukturiert und bezeichnet, dass sie für Bürgerinnen und Bürger gut auffindbar sind, nicht nur für uns Experten aus der Verwaltung“, erklärt Mathias Keller, Online-Redakteur in der Pressestelle. Dazu gehöre auch, dass jetzt jeder Text in bürgerfreundlicher Sprache formuliert ist und damit auch komplizierte Themen für jeden verständlich sind. Fast jede Information ist mit maximal drei Klicks zu finden.

„Mit dem neuen Internetauftritt bleiben wir am Puls der Zeit. Pressemitteilungen können nun um zusätzliche Informationen wie Frage-Antworten-Listen, weiterführende Links und Hintergrundinformationen ergänzt werden“, freut sich Landrätin Eva Irrgang über den neuen Internetauftritt. „Auch das neue Beschwerdemanagement in Form des Servicebarometers findet hier eine geeignete Plattform.“

Weitere Websites des Kreises, wie die des Geographischen Informationssystems (GIS) oder der Bildungsregion des Kreises, werden bis Ende des Jahres noch auf das neue Design umgestellt.

Auch an Menschen mit Behinderung wurde gedacht. Die neue Website wurde konsequent barrierearm programmiert. „Sobald die Kinderkrankheiten ausgestanden sind, werden wir den neuen Internetauftritt vom Projekt ,Barrierefrei informieren und kommunizieren‘ testen lassen“, kündigt Mathias Keller an.

Ein Jahr hat die Pressestelle des Kreises an dem neuen Internetauftritt gearbeitet. Bevor es in die praktische Umsetzung ging, hatte eine Projektgruppe mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus der Kreisverwaltung viele neue Ideen entwickelt. Anschließend wurde die Citkomm, der EDV-Dienstleister des Kreises, mit der technischen Umsetzung und der Entwicklung des Designs beauftragt.

Der Kreis freut sich über Lob und Verbesserungsvorschläge, die gerne an die E-Mail-Adresse mathias.keller@kreis-soest.de gesandt werden können.

Quelle: Kreis Soest