Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest. Die Lokalen Bündnisse für Familie im Kreis Soest haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Kreis Soest noch familienfreundlicher und dadurch noch attraktiver zu gestalten. Ideenkästen in den Rathäusern sollen den Bürgerinnen und Bürgern dazu dienen, nicht nur per E-Mail oder Internet, sondern auch auf dem guten alten Postweg Kontakt mit den Verantwortlichen aufzunehmen. Auch Landrätin Eva Irrgang nahm jetzt einen Ideenkasten zur Aufstellung im Kreishaus entgegen.

Die Kästen wurden im letzten Jahr von Schülern der Berufsfachschule Holztechnik am Soester Börde-Berufskolleg entworfen und gebaut. Im Rahmen einer Städtebereisung zur Kindergartenbedarfsplanung des Kreisjugendamtes wurden diese nun persönlich in den elf Kommunen im Kreisgebiet überreicht. In den Rathäusern liegen Flyer mit weiteren Informationen aus. Die Flyer beinhalten zudem eine abtrennbare Karte, die entsprechend ausgefüllt werden kann. So kann nicht nur per E-Mail oder Internet, sondern auch auf dem guten alten Postweg Kontakt mit den Verantwortlichen aufgenommen werden.

Sinaida Bayer (2. v. l.)und Janus Malecki (r.) übergaben einen Ideenkasten an Landrätin Eva Irrgang (2. v. r.) und Mirko Hein (l.) zur Aufstellung im Foyer des Kreishauses. Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest

Sinaida Bayer (2. v. l.)und Janus Malecki (r.) übergaben einen Ideenkasten an Landrätin Eva Irrgang (2. v. r.) und Mirko Hein (l.) zur Aufstellung im Foyer des Kreishauses. Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest

Die Lokalen Bündnisse für Familie im Kreis Soest arbeiten zurzeit in verschiedenen Themenforen. Eines beschäftigt sich mit dem Zertifikat „Familienfreundliches Unternehmen im Kreis Soest“, mit dem gerade wieder einige Unternehmen ausgezeichnet wurden. In einem weiteren arbeiten mehr als 50 Vertreterinnen und Vertreter von Politik, Verwaltung und freien Trägern an der „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“. Oberstes Ziel ist es nach wie vor ein verlässliches und kontinuierliches Kinderbetreuungsangebot zu gewährleisten.

Bürgermeister Antonius Bahlmann nahm aus den Händen von Gudrun Hengst (rechts) den Ideenkasten der Lokalen Bündnisse für Familie im Kreis Soest zur Aufstellung im Rathaus entgegen. Mit dabei war auch Sinaida Bayer. Foto: Kreis Soest

Bürgermeister Antonius Bahlmann nahm aus den Händen von Gudrun Hengst (rechts) den Ideenkasten der Lokalen Bündnisse für Familie im Kreis Soest zur Aufstellung im Rathaus entgegen. Mit dabei war auch Sinaida Bayer. Foto: Kreis Soest

Das Themenforum „Aktiv im Ehrenamt“ mit Vertretern aus Vereinen, Wohlfahrts-verbänden, Kommunen und der Bürgerstiftung Hellweg Region, Aktion Helfende Hände trifft sich zum Erfahrungsaustausch zur Gewinnung und Betreuung von Ehrenamtlichen, mit dem Ziel eine Internetplattform zur Verfügung zu stellen, um Angebot und Nachfrage zusammenzubringen.

Gudrun Hengst (2. v. r.) überreichte an Matthias Knoke und Rita Lemke von der Stadt Geseke den Ideenkasten der Lokalen Bündnisse für Familie im Kreis Soest zur Aufstellung im Rathaus entgegen. Mit dabei war auch Sinaida Bayer. Foto: Kreis Soest

Gudrun Hengst (2. v. r.) überreichte an Matthias Knoke und Rita Lemke von der Stadt Geseke den Ideenkasten der Lokalen Bündnisse für Familie im Kreis Soest zur Aufstellung im Rathaus entgegen. Mit dabei war auch Sinaida Bayer. Foto: Kreis Soest

Aber auch mit Themen wie barrierefreies Wohnen setzen sich die Lokalen Bündnisse für Familie auseinander. Die Arbeitsgruppe „Aktiv im Alter“ entwickelte ein Testat „Generationenfreundliches Wohnobjekt“, welches frühzeitig auf die Lebensbedingungen im Alter aufmerksam machen soll. Statt kostspielige Umbaumaßnahmen im Alter können Details bereits beim Neubau berücksichtigt werden.

In Welver übergaben Gudrun Hengst (l.) und Sinaida Bayer (2. v. l.) den Ideenkasten der Lokalen Bündnisse für Familie im Kreis Soest zur Aufstellung im Rathaus an Frau K. Schmitz und Frau H. Grümme-Kuznik (v. r.). Foto: Kreis Soest

In Welver übergaben Gudrun Hengst (l.) und Sinaida Bayer (2. v. l.) den Ideenkasten der Lokalen Bündnisse für Familie im Kreis Soest zur Aufstellung im Rathaus an Frau K. Schmitz und Frau H. Grümme-Kuznik (v. r.). Foto: Kreis Soest

Um auch in Zukunft die Themenforen weiter aktiv und lebendig zu halten, erhoffen die Lokalen Bündnisse für Familie im Kreis Soest Ideen, Anregungen oder auch Kritik der Bürgerinnen und Bürger aus dem gesamten Kreisgebiet. Nur so wird es gelingen, dass Themen im Netzwerk breit diskutiert und bearbeitet werden, die auch tatsächlich den Betroffenen am Herzen liegen.

In Wickede (Ruhr) nahmen Susanne Modler und Barbara Stoltefaut den Ideenkasten der Lokalen Bündnisse für Familie im Kreis Soest zur Aufstellung im Rathaus entgegen. Foto: Kreis Soest

In Wickede (Ruhr) nahmen Susanne Modler und Barbara Stoltefaut den Ideenkasten der Lokalen Bündnisse für Familie im Kreis Soest zur Aufstellung im Rathaus entgegen. Foto: Kreis Soest

Informationen über die Lokalen Bündnisse für Familie im Kreis Soest: www.familie-im-kreis-soest.de oder über Sinaida Bayer unter Telefon 02921/303402.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest