Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest. Die Abteilung Jugend und Familie der Kreisverwaltung Soest und die Abteilung Jugend und Soziales der Stadt Soest bieten im Februar und März 2013 wieder ein Grundlagenseminar zur Ausbildung als Jugendgruppen-leiterin, als Jugendgruppenleiter an. Anmeldeschluss ist der 15. Dezember 2012.

Jugendgruppenleiterinnen und Jugendgruppenleiter arbeiten in ihrer Freizeit mit Kindern und Jugendlichen. Sie ermöglichen vielen Kindern eine sinnvolle und schöne Möglichkeit ihre Freizeit zu gestalten und in Gruppen viel Spaß zu haben. Sie geben Kindern die Möglichkeit, ihre Lebenswelt selbst mitzugestalten und geben Interessen von Kindern und Jugendlichen eine Stimme in der Öffentlichkeit. Um diese wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe gut zu bewältigen, bieten Kreis Soest und Stadt Soest die Jugendgruppenleiterschulung in einem Umfang von 40 Schulungseinheiten an.

Damit die Ausbildung auch von Berufstätigen wahrgenommen werden kann, ist das Grundlagenseminar auf insgesamt vier Veranstaltungen aufgeteilt, die an Wochenenden stattfinden. Die Auftaktveranstaltung findet am Samstag [02. Februar 2013] von 9 bis 15 Uhr im Martin-Luther-Haus in Wickede/Ruhr statt. Weitere Termine des Grundseminars sind ein Wochenende in der Jugendherberge Sorpesee [15. bis 17. Februar 2013] sowie zwei Tagesveranstaltungen am Samstag [23. Februar 2013] im Siegmund Schultze Haus in Soest, und am Samstag [02. März 2013] im Martin-Luther Haus in Wickede/Ruhr, jeweils von 9 bis 18 Uhr.

Die Inhalte des Grundseminars sind vielfältig. Aufsichtspflicht und Jugendschutz, Pädagogik rund um die Gruppenarbeit oder Leitungsstile und ihre Wirkungen werden ebenso thematisiert wie Methoden der Gruppenarbeit, Spiele zu jedem Anlass sowie finanzielle und andere Hilfen für die Kinder- und Jugendarbeit. Sigrid Schmidt vom Kreisjugendamt: „Bei allem Ernst der Ausbildung macht das Seminar richtig Spaß, da viele der vermittelten Methoden sofort in der Gruppenarbeit selbst ausprobiert werden.

Die Schulung besteht hauptsächlich aus methodischen Einheiten, Übungen, eigenem Erfahren oder Rollenspielen. Theoretische Inputs sind natürlich ebenfalls vorgesehen. Die Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden in die Schulung eingebaut und sind jederzeit eine Bereicherung für die Schulung. Sigrid Schmidt: „Auf individuelle Fragen gehen wir intensiv ein, um die Schulung jeweils der Bedarfe der Gruppe anzupassen. Besonders erfahrene Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter, die noch keine JuLeiCa Schulung mitgemacht haben, können hier ihre gute praktische Arbeit mit Hintergrundwissen unterstützen und neue Methoden kennen lernen und ausprobieren.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt 40 Euro. Das Grundlagenseminar erfüllt die Voraus-setzungen für die Ausstellung der Jugendleitercard (JuleiCa), mit der Gruppen-leiterinnen und Gruppenleiter Vergünstigungen in Anspruch nehmen können. Zum Erwerb der JuleiCa ist außerdem noch der Nachweis einer Ersthelfer-Ausbildung notwendig.

Eine Anmeldung bis Freitag [15. Dezember 2012] ist erforderlich, weil nur 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Reihenfolge der Anmeldungen berücksichtigt werden können. Weitere Informationen und Anmeldungen bei der Stadt Soest (Brigitte Mehrfert, Telefon 02921/103-2330, E-Mail b.mehrfert@soest.de) oder beim Kreis Soest (Sigrid Schmidt, Telefon 02921/30-3422, E-Mail sigrid.schmidt@kreis-soest.de).

Die Jugendgruppenleiterschulung ist eine Voraussetzung zur Erlangung der Jugendleiter Card (JuLeiCa). Die JuLeiCa ist eine bundesweit, einheitliche Karte, mit der sich ehrenamtlich Tätige in der Kinder-und Jugendarbeit gegenüber öffentlichen Stellen ausweisen können. Gleichzeitig wird durch die JuLeiCa aber auch das Engagement von Ehrenamtlichen anerkannt. Dies geschieht über die unterschiedlichen Vergünstigungen für die Inhaber der JuLeiCa in persönlichen Bereich.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest