Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest. Die Gesundheitswirtschaft im Kreis Soest ist im regionalen aber auch bundesweiten Vergleich sehr gut aufgestellt. Zu diesem Schluss kommt der Branchenreport Gesundheitswirtschaft der wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH.

Eine besonders starke Stellung haben nach der Übersicht, die der Branchenreport bietet, Rehabilitation und Kurangebote sowie das Klinikwesen. Kreisweit gibt es zwölf Vorsorge- und Rehabilitationskliniken. Das sind mehr als in den übrigen Kreisen Südwestfalens zusammen. Ende 2011 waren im Kreis mit mehr als 16.000 stattliche 16,4 Prozent aller Beschäftigten in der Gesundheitswirtschaft tätig. Das sind 6,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Branchenreport vergleicht alle Daten mit den anderen Kreisen Südwestfalens sowie mit der landes- und bundesweiten Statistik. Er stellt auch die demographische Entwicklung bis 2030 für jede Kommune dar.

Zur positiven Entwicklung beigetragen haben nach Einschätzung der wfg die strategische Ausrichtung und die gute Einbindung in Netzwerkstrukturen, denen sich immer mehr Akteure der Branche anschließen. „Dies ist vor den zukünftigen Herausforderungen des demographischen Wandels, individuellerer Lebensstile und sich stetig wandelnder Rahmenbedingungen ein Muss, um zukünftig im überregionalen und internationalen Wettbewerb bestehen zu können“, meint wfg-Geschäftsführer Volker Ruff. Die Brancheninitiative Gesundheitswirtschaft Südwestfalen e. V. biete als Impulsgeber, Kontaktbörse, Innovationsmotor und Wissenspool Hilfestellungen und Dienstleistungen für Unternehmen, Kliniken und Dienstleister der regionalen Gesundheitswirtschaft. Der Report erläutere den Mehrwert von Vernetzung in der Gesundheitswirtschaft ausführlich.

Die Gesundheitswirtschaft gilt als die Zukunftsbranche des 21. Jahrhunderts. Im Jahr 2010 wurden 11,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts in Deutschland in diesem Sektor aufgewandt. Beinahe sechs Millionen Menschen oder mehr als 16 Prozent aller Erwerbstätigen in der Bundesrepublik sind dort tätig. Auch weltweit rangiert die stark wachsende Branche im hohen einstelligen Bereich.

Der Branchenreport steht unter www.wfg-kreis-soest.de zum Download zur Verfügung oder kann bei der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH angefordert werden. Kontakt: Markus Helms, Telefon 02921/302263, E-Mail markus.helms@kreis-soest.de.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest