Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest (kso.2013.06.04.271.mh/-rn). Die Kreisverwaltung lädt am Sonntag, 16. Juni, 11 bis 17 Uhr, zum Tag der offenen Tür ein. Dann besucht auch „Frau Merkel“ das Kreishaus.

Falkner Karsten Herting (Rüthen-Meiste) ist beim Tag der offenen Tür am 16. Juni mit Uhu-Dame "Frau Merkel" zu Gast am Kreishaus. Foto: privat

Falkner Karsten Herting (Rüthen-Meiste) ist beim Tag der offenen Tür am 16. Juni mit Uhu-Dame „Frau Merkel“ zu Gast am Kreishaus. Foto: privat

Gemeint ist aber nicht die Kanzlerin, sondern die Uhu-Dame von Falkner Karsten Herting (Rüthen-Meiste). Kennenlernen können die Gäste den Nachtgreifvogel am tierischNATUR-Mobil, das ebenso wie die rollende Waldschule der Kreisjägerschaft vor Ort ist.

Das Kreishaus bietet auch in anderer Hinsicht Natur. So präsentieren sich der Naturpark Arnsberger Wald und das Möhne-Life-Projekt. Bei einem Naturquiz winken interessanten „Natur“-Preise.

Außerdem können die Bürgerinnen und Bürger viele interessante Beratungsangebote in ganz unbürokratischer Atmosphäre wahrnehmen. Sie erhalten Tipps zur Pflege, zu Schwerbehindertenausweisen, zum Bildungs- und Teilhabepaket oder zur Wohnbauförderung. Ebenso stellt sich das Kreisjugendamt vor und bietet zahlreiche Informationen, zum Beispiel zum Elterngeld, zum Unterhaltsvorschuss sowie zur Tagespflege.

Tourismus, Weiterbildung und Existenzgründung sind Themen der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH. Das Kompetenzzentrum NRW informiert zum Thema Gleichstellung von Frauen im Beruf und die Südwestfalenagentur über die Regionale 2013. Viele externe Kooperationspartner begleiten die Kreisverwaltung an diesem Tag.

„Ich lade alle Interessierten herzlich ins Kreishaus ein, damit sie sich ein Bild davon machen können, in wie vielen Bereichen wir für die Bürgerinnen und Bürger arbeiten“, so Landrätin Eva Irrgang. Auch auf Kinder und Familien warten viele Angebote. Eine Mega-Hüpfburg und ein Minibagger laden die kleinen Besucher ein. Das Hellweg-Radio sorgt für musikalische Unterhaltung und überträgt live vom Gelände.

Das ist aber noch nicht alles, denn viele Fahrzeuge der Polizei, des Rettungsdienstes und des Baubetriebshofes können besichtigt werden. Zusätzlich lädt der Bücherbus zum Schmökern ein. Grill-, Getränke- und Waffelstand sowie ein Eiswagen sorgen für das leibliche Wohl.

Quelle: Kreis Soest