Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest. Student an der Fachhochschule Südwestfalen mit japanischer und kolumbianischer Staatsbürgerschaft, nahm das erste Willkommenspaket für Neuzuwanderer entgegen, das der Kreis Soest künftig ausgibt. Überreicht wurde es durch Claudia Engel, Mitarbeiterin des Ausländeramtes, und Linda Becker vom Integrationsteam für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte des Kreises Soest.

Die in dem Paket enthaltenen Materialien stellte das Integrationsteam für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte des Kreises Soest in Zusammenarbeit mit vielen ver- schiedenen Kooperationspartnern im Rahmen eines KOMM-IN-Förderprojektes zu- sammen. Sie sollen neuzugewanderten Migrantinnen und Migranten die Orientierung im Kreisgebiet erleichtern.

Kida Takayoshi (22), Student an der Fachhochschule Südwestfalen mit japanischer und kolumbianischer Staatsbürgerschaft, freute sich über das Willkommenspaket, das ihm Claudia Engel (r.), Mitarbeiterin des Ausländeramtes, und Linda Becker (l.) vom Integrationsteam für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte des Kreises Soest überreichten. Foto: Müschenborn/Kreis Soest

Das Informationspaket umfasst eine Informationsbroschüre auf Deutsch, Englisch, Türkisch und Russisch sowie eine Kreiskarte für Migranten, in denen wichtige Informationen und Anlaufstellen zu finden sind. Der Duden „Rechtschreibung und Grammatik leicht gemacht“ soll den Einstieg beim Erlernen der deutschen Sprache unterstützen. Außerdem ist ein mehrsprachiger Flyer enthalten, der über das Beratungsangebot in der zentralen Beratungsstelle im Kreishaus informiert. Dort bieten verschiedene Wohlfahrtsverbände sowie Integrations- und Sprachkursträger zu bestimmten Sprechzeiten Beratung zu Themen an, die für Migrantinnen und Migranten wichtig sind. Beratungsthemen sind beispielsweise die Anerkennung von ausländ-ischen Abschlüssen, Sprachkursangebote, Migrationsberatung und Jugendmigrations-beratung.

Das Informationspaket erhalten Neuzugewanderte ab sofort kostenlos, wenn sie das erste Mal zur Ausländerbehörde des Kreises Soest kommen. Außerdem sind die Informationsmaterialien zum Beispiel auch bei Wohlfahrtsverbänden, Sprachkursträgern und Kommunen erhältlich.

Mit dem Informationspaket möchten wir alle Migrantinnen und Migranten hier im Kreis Soest herzlich willkommen heißen. Wir würden uns freuen, wenn es vielen Neuzuge-wanderten hilft, sich bei uns im Kreisgebiet einzuleben“, erläutert Linda Becker vom Integrationsteam für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest