Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest (kso). Viele Brillenträger haben noch alte Brillen zu Hause liegen und benötigen diese nicht mehr. Für Kinder der Dritten Welt bedeutet Sehkraft eine bessere Ausbildung und für Erwachsene größere Chancen auf einen Arbeitsplatz. Deshalb haben die Jugend- und Auszubildendenvertretung und die Auszu-bildenden des Kreises zugunsten der Jürgen-Wahn Stiftung e. V. eine Sammel-aktion gestartet. Jetzt konnten Klaus Schubert, dem Vorsitzenden der Stiftung, 122 Brillen übergeben werden.

Seit dem 10. Juni 2013 konnten Kolleginnen und Kollegen der Kreisverwaltung sowie ihre Familienangehörigen ihre nicht mehr benötigten Brillen, sofern vorhanden mit Brillenpass, beim Empfang des Bürgerservice abgeben. „Die Jürgen Wahn-Stiftung wird die gesammelten Brillen nach Animadé in Togo schicken. Vor Ort wird ein Professor der Augenheilkunde an der Universität Lomé die Sehstärken der Brillen bestimmen, falls diese nicht schon hier in Deutschland durch einen Optiker festgestellt worden sind. Anschließend werden die Brillen in Togo kostenfrei vergeben“, berichtete Klaus Schubert bei der Brillenübergabe.

Klaus Schubert (4. v. l.) und seine Enkelin Paula (5. v. l.) nahmen für die Jürgen-Wahn-Stiftung 122 Brillen entgegen, die die Kreis-Auszubildenden seit dem 10. Juni gesammelt hatten. Die Aktion kommt einem Projekt der Stiftung in Togo zugute. Die Brillen übergaben Rosalia Hiebert (l.), Sandra Weber (2. v. l.), Eva-Maria Rudolphi (3. v. l.) sowie Kathrin Lichte (r.). Foto: Thomas Weinstock/Pressestelle Kreis Soest

Klaus Schubert (4. v. l.) und seine Enkelin Paula (5. v. l.) nahmen für die Jürgen-Wahn-Stiftung 122 Brillen entgegen, die die Kreis-Auszubildenden seit dem 10. Juni gesammelt hatten. Die Aktion kommt einem Projekt der Stiftung in Togo zugute. Die Brillen übergaben Rosalia Hiebert (l.), Sandra Weber (2. v. l.), Eva-Maria Rudolphi (3. v. l.) sowie Kathrin Lichte (r.). Foto: Thomas Weinstock/Pressestelle Kreis Soest

Wir freuen uns, dass wir die Jürgen-Wahn-Stiftung nach der erfolgreichen Waffelaktion im Dezember 2012 zugunsten eines Schulprojekts in Nepal nochmals unterstützen und Kindern und Erwachsenen in Togo helfen können“, erklärten Eva-Maria Rudolphi, Kathrin Lichte und Rosalia Hiebert von der Jugend- und Auszubildendenvertretung sowie Sandra Weber stellvertretend für alle Auszubildenden der Kreisverwaltung unisono.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest