Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest. Zwischen den Höhenzügen des Sauerlands und der Münsterländer Parklandschaft liegt eine Region, die es zu entdecken lohnt: Ob Hellwegbörde oder Lippetal, die weitgehend ebene und doch abwechslungsreiche, attraktive Landschaft bietet ideale Voraussetzungen für ein entspanntes Radfahren.

Damit noch mehr Radfahrer kennen lernen, was diese Region zu bieten hat, laden die Gemeinde Lippetal und das Moor- und Soleheilbad Bad Sassendorf mit der Radroute des Monats Mai zu einer Erkundungsfahrt ein, die über rund 45 km entlang des historischen Handelsweges Hellweg, durch die fruchtbare Bördelandschaft mit ihren Hofstellen und alten Dörfern bis hinein in die weite, satte und grüne Parklandschaft des Lippetals führt.

Fahrradgruppe beim Stopp in der Woeste. Mitgeradelt sind auch Antonius Bahlmann, Bürgermeister der Gemeinde Bad Sassensdorf (in der Mitte, helle Weste) und Matthias Lürbke, Bürgermeister der Gemeinde Lippetals (links davon, dunkle Jacke). Foto: Pressestelle Kreis Soest

Die Tour durchquert bunte Wiesen und Auenlandschaften, folgt idyllischen Flussläufen und zeigt neben der wunderbaren Natur auch verwunschene Schlösser wie das Schloss Hovestadt, das Haus Assen in Lippborg, das Haus Sassendorf oder das Haus Düsse, imposante Kirchenbauten wie die St. Ida Wallfahrtskirche in Herzfeld, die St. Stephanus Kirche in Oestinghausen oder die St. Christopherus Kirche in Ostinghausen, alte Gassen und historische Fachwerkhäuser im typisch westfälischen Stil.

Vielerorts laden zudem gemütliche Cafés, urige Gasthöfe und liebevoll gestaltete Gaststuben in alten Bauernkotten zum Verweilen ein. Nach der Tour bieten dann sowohl die Ortsteile der Gemeinde Lippetal als auch das Heilbad Bad Sassendorf zahlreiche weitere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und Angebote zum Erholen und Entspannen.

Die Radroute des Monats Mai „Durch Börde und Münsterland“ bietet Spannendes für Groß und Klein, Jung und Alt, eben für die ganze Familie. Sie zeichnet sich durch wenige, minimale Steigungen aus. Meist führt sie über asphaltierte Wirtschaftswege, nur in den Ortsteilen kurze Abschnitte entlang der Straßen. Ein Einstieg in den Rundkurs ist an vielen Stellen möglich, z.B. am Parkplatz „Ilmerweg“ in Lippetal-Lippborg oder an der SoleTherme Bad Sassendorf. Die Route folgt keiner eigenen Beschilderung. Der Verlauf ist in der Routenbeschreibung erläutert, die im Internet unter www.tourismus-kreis-soest.de heruntergeladen werden kann.

Die Beschreibung beinhaltet auch nähere Informationen zu den Sehenswürdigkeiten, zu den landschaftlichen Besonderheiten und zu Einkehrmöglichkeiten in Lippetal und rund um Bad Sassendorf. Auskünfte erteilen auch die örtlichen Tourist-Informationen.

Wer die Strecke als geführte Radtour befahren möchte, kann bei der Gästeführerin Gundula Saxer, Tel. 02921-51485, einen Gruppentermin buchen.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest