Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest. Der Soester Bördetag im Mai – ein farbenfrohes und quirliges Stadtfest vor der Grünsandstein- und Fachwerkkulisse der historischen Altstadt. In diesem Jahr steht ein großer Kunsthandwerker-Markt im Mittelpunkt der Veranstaltung. Vom Kinderprogramm bis zu Kammerkonzert, vom Dance Contest bis zum Einkaufsbummel am verkaufsoffenen Sonntag ist für jeden Geschmack sicherlich etwas dabei – nicht zu vergessen, die Krönung der neuen Bördekönigin am Freitagabend.

Bördetag in Soest

Bördetag in Soest

Das beliebte Stadtfest empfängt seine Besucher traditionell jedes Jahr in einem etwas anderen Gewand. In diesem Jahr widmet sich der Bördetag seit langem wieder einmal einem der beliebtesten Marktthemen: unter dem Motto „Kunsthandwerk & Kurioses“ laden rund 40 Stände zwischen Dom und Markt zum Bummeln, Stöbern, Staunen und Kaufen ein. Hier werden Waren aber nicht nur präsentiert, sondern man hat auch im einen oder anderen Fall die Möglichkeit dem Künstler bei der Herstellung seiner Produkte über die Schulter, bzw. auf die Finger zu schauen – z.B. beim Drechseln, bei Steinmetzarbeiten oder dem Spinnen von Wolle. Originelle Ideen wie z.B. Schmuck aus Besteck oder Lampenunikate aus alten Instrumenten, Taschen und Schmuck aus Fahrradschläuchen, Bekleidung aus Zeltplanen, um nur einige zu nennen, ziehen immer wieder zahllose Blicke auf sich und bieten Handwerkskunst, die man so nicht alle Tage sieht und erwerben kann.

Bördetag auf dem Soester Marktplatz

Bördetag auf dem Soester Marktplatz

Treffpunkt Belgien – Darüber hinaus gibt es in diesem Jahr aber auch noch ein zweites Thema. Vor dem Rathaus präsentiert sich unser Nachbarland Belgien mit touristischen Reise-Informationen, kulinarischen Spezialitäten wie Pralinen, Waffeln und Bier sowie dem Museum der Belgischen Streitkräfte in Deutschland. Und daher dürfen in diesem Jahr natürlich auch die Antwerpener Stadttrommler nicht fehlen, die in bekannter Manier unüberseh- und unüberhörbar in den Straßen der Altstadt unterwegs sein werden.

Der Soester Wochenmarkt wird am Samstag in der Zeit von 7 bis 13 Uhr auf dem südlichen Petrikirchhof stattfinden.

Natürlich gibt’s in diesem Jahr auch wieder ein buntes Kinderprogramm. Wie immer wird sich hierzu der Theodor-Heuss-Park in eine große Spielwiese verwandeln. Neben Auftritten des Kinderzirkus POMPITZ warten Geschicklichkeits- und Balancespiele, ein Bungee-Trampolin, verschiedene Bastelangebote sowie eine Kaffee- und Waffelbar auf die kleinen Besucher. Betreut wird das Kinderprogramm von der Soester Pfadfindergruppe Stamm Königstiger e.V. und den Soester Treffpunkten.

Gemütliches Verweilen und Pause vom Schlendern und Bummeln ist auf dem Markt und am Vreithof angesagt. Hier gibt’s, eingerahmt von den verschiedenen Gastronomieangeboten, ein abwechslungsreiche Programm auf den Bühnen.

Weitere Programmpunkte

Los geht’s wie immer am Freitagabend mit der Eröffnung und Vorstellung der neuen Bördekönigin durch den Bürgermeister, Dr. Eckhard Ruthemeyer. Für den musikalischen Rahmen sorgt die Band Jam Connection mit Soul, Swing und Popmusik. Darüber hinaus haben auch hier die Antwerpener Stadttrommler mit dem Einzug der neuen Bördekönigin ihren ersten Auftritt im Rahmen der Veranstaltung.

Neben einem bunten Unterhaltungsprogramm wird insbesondere wieder die Fundsachenversteigerung am Samstag um 12 Uhr auf der Bühne am Vreithof viele Zuschauer finden. Am Abend lassen dann „Die Grafen“, eine der dienstältesten Beat- und Oldiebands den Tag hier launig ausklingen.

Die Bühne am Markt steht am Samstag wieder ganz im Zeichen des Dance Contest der DAK. Am Abend folgen dann Songs der 60er Jahre sowie Softrock, Blues, Jazz, Funk und Soul mit der Gruppe „Hoi Polloi“.

Am Sonntag präsentieren beide Bühnen tagsüber ein abwechslungsreiches Tanz- und Musikprogramm.

Einen weiteren musikalischen Schwerpunkt bietet auch in diesem Jahr wieder die Bühne im Rathaus-Innenhof mit Auftritten verschiedener Jazz-Bands.

Der Grandweg veranstaltet am Samstag und Sonntag einen Trödelmarkt und die Soester Stadtbücherei einer Bücher-Bazar am Wilhelm-Morgner-Haus (Samstag von 10 bis 18 Uhr)

Verkaufsoffener Sonntag am 13.05.2012 von 13:00 bis 18:00 Uhr

Am Bördetagssonntag kann man außerdem auch wieder nach Herzenslust durch die Fußgängerzone und die schönen Einkaufsstraßen bummeln oder auf Schnäppchenjagd gehen. Hier bieten die Einzelhändler von 13 bis 18 Uhr neben besonderen Einkaufsangeboten zahlreiche Sonderaktionen zum Bördetag an.

Und wer darüber hinaus die Stadt etwas genauer kennen lernen möchte, kann bei einer Altstadtführung am Samstag oder Sonntag auf Entdeckungsreise gehen. Treffpunkt ist am Samstag um 14:30 Uhr und am Sonntag um 11:30 Uhr an der Teichsmühle/Tourist Information. Hier gibt’s auch zum Preis von 4,00 Euro die Tickets für die Führung.

Bördetag Klassik

Auch für Freunde der klassischen Musik ist natürlich wieder etwas dabei. Das traditionelle Kammerkonzert zum Soester Bördetag mit dem Ensemble „Soestenuto“ beschäftigt sich diesmal mit Mozart und Komponisten aus dessen persönlichem Umfeld. Das Konzert will Spuren im musikalischen Schaffen dieser Freunde und Kollegen nachzeichnen.

Unter dem Titel „Wiener Serenade“ werden Werke von Mozart, Haydn, Süssmayr, Traeg und Gragnani präsentiert. Die Konzerte finden statt am Samstag, 4. Mai 2013, um 20 Uhr und am Sonntag, 5. Mai 2013, um 17 Uhr im Rittersaal des Burghofmuseums Eintritt: 15 Euro.

Die Parkhäuser sind wie folgt geöffnet: Freitag, 3. Mai von 8:00 bis 20.30 Uhr Samstag, 4. Mai von 8:00 bis 20:30 Uhr Sonntag, 5. Mai von 11:00 bis19:00 Uhr

Gesonderte Programm-Übersichten zum Bördetag sind in Kürze erhältlich bei:

Tourist Information Soest, Teichsmühlengasse 3, 59494 Soest, Telefon (02921) 66 35 00 50, Fax 66 35 00 99, willkommen@soest.de und Im Internet unter www.wms-soest.de.

Quelle: Kreis Soest