Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest (kso.2016.05.30.221.-rn). Kreisdirektor Dirk Lönnecke hat die Kreisoberinspektorin Annette Sellmann aus Lippstadt mit Dank und Anerkennung für treue Dienste in den Ruhestand verabschiedet. Lönnecke überreichte der scheidenden Mitarbeiterin, die zuletzt in der Abteilung Bauen, Wohnen und Immissionsschutz tätig war, das obligatorische Kreiswappen in Bronze zur Erinnerung an ihre Dienstzeit.

Annette Sellmann fing im August 1974 als Kreisinspektoranwärterin beim damaligen Kreis Lippstadt im Amt für Jugend und Sport an. Drei Jahre später, mittlerweile gab es den neugebildeten Kreis Soest, folgte die Ernennung zur Kreisinspektorin, 1992 die Beförderung zur Kreisoberinspektorin. Während ihrer Zeit beim Kreis waren ihre Stationen das Amt für Wohnungswesen, die Bereiche Pflegegeld und Häusliche Hilfe zur Pflege im Sozialamt sowie die Bereiche Wohnungswesen sowie Immissions- und Brandschutz in der Abteilung Bauen und Wohnen.

Kreisdirektor Dirk Lönnecke (2. v. l.) hat Kreisoberinspektorin Annette Sellmann (2. v. r.) mit Dank und Anerkennung für treue Dienste in den Ruhestand verabschiedet. Den guten Wünschen schlossen sich an Abteilungsleiter Michael Joswig (l.) und Personalratsmitglied Dietmar Schwalm (r.). Foto: © Wilhelm Müschenborn / Kreis Soest

Kreisdirektor Dirk Lönnecke (2. v. l.) hat Kreisoberinspektorin Annette Sellmann (2. v. r.) mit Dank und Anerkennung für treue Dienste in den Ruhestand verabschiedet. Den guten Wünschen schlossen sich an Abteilungsleiter Michael Joswig (l.) und Personalratsmitglied Dietmar Schwalm (r.). Foto: © Wilhelm Müschenborn / Kreis Soest

Sei 2014 engagierte sich Annette Sellmann auch als stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Kreisverwaltung. Ihr 40-jähriges Dienstjubiläum konnte sie am 01. August 2014 feiern.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest