Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest. Die AG Mühlenbach hat in einigen Sitzungen und bei Begehungen gute ldeen für die Gestaltung des Mühlenbaches im Rahmen der Hoch- wasserschutzmaßnamen des Kreises in Werl-Mawicke entwickelt. Diese möchten die Mitglieder am Mittwoch [26. September 2012] erläutern. Alle Mawicker Bürger sind eingeladen zu einer Informationsveranstaltung ab 19.30 Uhr im Schützenhaus.

Dabei werden auch fleißige „Wasserbauer“ gesucht, die Lust haben, die Baumaß-nahmen am Bach mit Schaufel und Spaten umzusetzen. Unterstützt werden sie durch Maschinen und Maschinenführer der Firma Redecker und einem Bagger samt Fahrer des Kommunalbetriebs Werl. An einem Samstag im Oktober, der genaue Termin wird noch bekannt gegeben, soll es losgehen. Interessierte können sich nach der Bürgerversammlung bei den Mitgliedern der AG melden.

Auch im Bereich der Mühlenbach „Promenade“ sollen nach den Wünschen der Bürgerinnen und Bürger Gestaltungsmaßnahmen durchgeführt werden. Foto: Stephan Streicher/Kreis Soest

Die AG Mühlenbach kümmert sich um die Gestaltung des verbleibenden innerörtlichen Mühlenbaches in Werl-Mawicke. Dieser Bach wird nach Umsetzung der Hoch- wasserschutzmaßnahme mit deutlich weniger Wasser auskommen müssen, was zu einigen Bedenken bei den der Bürgerinnen und Bürger geführt hat. Das Sachgebiet Wasserwirtschaft des Kreises Soest griff diese Bedenken auf und regte die Gründung einer AG Mühlenbach an. Diese war während einer Informationsveranstaltung zur Hochwasserschutzmaßnahme im März gebildet worden.

Unterstützt wird die Gruppe durch Raphael Biernoth vom Planungsbüro Flick, das die Hochwasserschutzmaßnahme betreut, Franz-Josef Büker und Waldemar Frikkel vom Kommunalbetrieb Werl, Hanno Scheele von der Dorferneuerungsbehörde der Bezirks-regierung sowie Stephan Streicher und Annette Kühlmann von der Wasserwirtschaft des Kreises.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest