Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest (kso). Die Wahlbenachrichtigungen zur Bundestagswahl am 22. September sind bereits verschickt und nun werden die Stimmzettel zur Briefwahl bei den 14 Städten und Gemeinden im Kreis Soest ausgegeben. Insgesamt sind im Kreis Soest zur Bundestagswahl 232.312 Wählerinnen und Wähler wahlberechtigt; zum ersten Mal geben dabei 12.875 Wahlberechtigte zur Bundestagswahl ihre Stimme ab.

In Anröchte sind es 505, in Bad Sassendorf 418, in Ense 572, in Erwitte 639, in Geseke 956, in Lippetal 607, in Lippstadt 2.621, in Möhnesee 452, in Rüthen 471, in Soest 2.081, in Warstein 1.119, in Welver 621, in Werl 1.315 und in Wickede (Ruhr) 498.

Briefwahlunterlagen können noch per Post oder im jeweiligen Wahlamt am Wohnort beantragt werden. Bei einigen Stadt- und Gemeindeverwaltungen besteht darüber hinaus auch die Möglichkeit die Briefwahlunterlagen im Internet anzufordern.

Wer den Briefwahlantrag auf der Rückseite seiner Wahlbenachrichtigung ausfüllt und die Karte an das Wahlamt seiner Stadt- oder Gemeindeverwaltung zurückschickt, bekommt die gewünschten Unterlagen zugeschickt. Es besteht aber auch die Möglichkeit, persönlich im Wahlamt am Wohnort die Stimmen abzugeben. Briefwahlanträge können spätestens bis zum 20. September 2013, 18 Uhr gestellt werden. Es wird allerdings empfohlen, diese möglichst frühzeitig zu stellen, damit für die Bearbeitungszeit und die Postlaufzeiten zum Antragsteller und zurück genügend Zeit zur Verfügung steht.

Wer erst am 19. oder 20. September 2013 Briefwahlunterlagen beantragen will, sollte dies persönlich im Wahlamt des jeweiligen Rathauses erledigen. Nur so ist sichergestellt, dass der Wahlbrief rechtzeitig beim zuständigen Briefwahlvorstand vorliegt.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest