Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest (ots). Dienstagmorgen (30. Juli 2013), gegen 04:30 Uhr, wurde durch einen Verkehrsteilnehmer der Brand einer Hecke an der Kreuzung Kölner Ring / Paradieser Weg gemeldet.

Als die Polizeibeamten am Brandort eintrafen, hatte der Anwohner bereits selbst vergeblich versucht das Feuer zu löschen. Die Polizeibeamten reagierten schnell und entschlossen, und löschten das Feuer mit dem Feuerlöscher aus dem Funkstreifenwagen. Dadurch verhinderten sie die Ausweitung auf einen Holzverschlag. Ursache für den Brand dürfte Grillasche gewesen sein, die durch den Anwohner am Nachmittag in einem Komposthaufen neben der Hecke entsorgt worden war.

Obwohl die Grillasche nach Angaben des Geschädigten mit Wasser abgelöscht wurde, kam es dann durch die noch vorhandene Glut im Inneren der Holzkohle zur Entzündung. (fm)

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest