Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest (kso.2017.11.03.481.-rn). Die Baumaßnahme zur Sanierung des Radweges an der Kreisstraße 42 (Hellinghäuser Weg) zwischen Lippstadt und Hellinghausen und die damit verbundene Sperrung mussten auf Grund personeller Engpässe der Baufirma um einige Tage verschoben werden. Das teilt die Abteilung Straßenwesen des Kreises Soest mit. Der Baubeginn ist nun für Mittwoch [08. November 2017] geplant. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Mitte Dezember in Anspruch nehmen.

Der Radweg wird auf einer Länge von 2.300 Metern saniert. Gleichzeitig erfolgt die Beseitigung von Straßenschäden auf der Fahrbahn. Der Kreis Soest investiert insgesamt rund 300.00 Euro. Wegen Wurzeleinwuchs auf dem Radweg muss zuerst die alte schadhafte Asphaltdecke abgetragen und anschließend ein neuer Wurzelschutz eingebaut werden, bevor die gesamte Strecke neu asphaltiert werden kann. Gleichzeitig sind Ausbesserungsmaßnahmen an der Fahrbahndecke der K 42 geplant.

Die K 42 zwischen Lippstadt und Hellinghausen ist aufgrund von aufwändigen Bau- und Sanierungsmaßnahmen an Fahrbahn und Radweg von Mittwoch [08. November 2017]  bis voraussichtlich Mitte Dezember 2017 gesperrt. Symbolfoto: © Judith Wedderwille / Kreis Soest

Die K 42 zwischen Lippstadt und Hellinghausen ist aufgrund von aufwändigen Bau- und Sanierungsmaßnahmen an Fahrbahn und Radweg von Mittwoch [08. November 2017] bis voraussichtlich Mitte Dezember 2017 gesperrt. Symbolfoto: © Judith Wedderwille / Kreis Soest

Die Vollsperrung der Fahrbahn ist aufgrund von neuen Arbeitsschutzvorschriften und zum Schutz der Bäume notwendig. Die neuen Vorschriften schreiben größere Mindestsicherheitsabstände vor, die auf der vorhandenen Breite der Kreisstraße nicht eingehalten werden können.

Umleitungsstrecken für Kraftfahrzeuge werden ausgeschildert. Fußgänger und Radfahrer können den Baustellenbereich passieren.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest
Foto: © Judith Wedderwille / Kreis Soest