Print Friendly

Kreis Soest (kso.2016.12.12.529.tw). Der Kreis Soest hat den alten „Starenkasten“ an der Bundesstraße 475 vor der Kreuzung nach Weslarn in Fahrtrichtung Lippborg durch ein neues Überwachungssystem mit dem Markennamen Traffistar S350 ersetzt. Nach einem erfolgreichen Testbetrieb ist die neue Anlage zur Geschwindigkeitsüberwachung bereits seit dem Wochenende scharf geschaltet.

Im Zuge der Fahrbahnerneuerung hat der Kreis Soest auf die neue Technik umgerüstet. Das moderne System ist nicht auf Sensoren in der Fahrbahn angewiesen, sondern arbeitet mit einer berührungslosen Sensorik (Laserpuls-Laufzeitmessung). Machte der alte „Starenkasten“ seinem Spitznamen noch Ehre, erinnert die neue stationäre Anlage nicht mehr an eine Vogelbehausung. Die Designsäule (Markenname TraffiTower 2.0), in der die neue Technik untergebracht ist, sieht aus wie ein modernes, in Mattschwarz gehaltenes Kunstobjekt am Straßenrand. Es ist jetzt übrigens auch möglich, das Tempo in beiden Fahrtrichtungen, also in Richtung Lippborg und in Richtung Warstein/Meschede zu kontrollieren.

Die neue Geschwindigkeitsmessanlage mit dem Markennamen Traffistar S 350 an der B 475 im Bereich der Kreuzung B 475/L746 Weslarner Weg ist scharf geschaltet und ermöglicht Messungen in beide Fahrtrichtungen. Foto: © Thomas Weinstock / Kreis Soest

Die neue Geschwindigkeitsmessanlage mit dem Markennamen Traffistar S 350 an der B 475 im Bereich der Kreuzung B 475/L746 Weslarner Weg ist scharf geschaltet und ermöglicht Messungen in beide Fahrtrichtungen. Foto: © Thomas Weinstock / Kreis Soest

Ausreden und Ausflüchte lässt das installierte System nicht zu. Die fehlerfreie Zuordnung der errechneten Geschwindigkeit zu dem erfassten Fahrzeug wird durch eine spezielle Markierung im Bild dokumentiert. Bei der Markierung handelt es sich um einen perspektivisch korrekt in das Foto eingeblendeten Rahmen, der zusätzlich ein Feld mit dem gemessenen Geschwindigkeitswert enthält. Die Zusammengehörigkeit des erfassten Fahrzeugs, des Markierungsrahmens und des Geschwindigkeitswertes wird somit eindeutig und zweifelsfrei für die Bußgeldstelle visualisiert.

Den alten Starenkasten an der B 475 hatte der Kreis Ende November 2006 installiert, weil sich dieser Straßenabschnitt zu einem Unfallhäufungspunkt entwickelt hatte. Für die Nachfolger-Säule musste das Sachgebiet Verkehrssicherheit insgesamt 30.000 Euro investieren.

Eine weitere Anlage hat der Kreis in Lippetal-Oestinghausen an der Landesstraße 738 im Bereich der Kreuzung Schulstraße / Schwarzenweg erneuert. Auch diese Anlage ist inzwischen scharf gestellt.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest
Foto: © Thomas Weinstock / Kreis Soest