Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest (kso.2013.04.29.199.-rn). Ein rundum positives Ergebnis und eine Durchschnittsnote von 1,7 hat eine Kundenbefragung der Abteilung Umwelt in Sachen Altlastenkataster erbracht. Die befragten Bürgerinnen und Bürger zeigten sich mit den Auskünften aus dem Altlastenkataster sehr zufrieden. Davon zeugen Kommentare auf den zurückgesandten Fragebögen wie „Vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Auskunft“, „Alles zur vollen Zufriedenheit gelöst“, „Wir bedanken uns für die schnellen Auskünfte“ oder „Weiter so“.

Von den 80 versandten Fragebögen wurden 33 Bögen ausgefüllt. Die Rücklaufquote liegt damit bei 41,25 Prozent. Das persönliche Verhalten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennzeichnete einer der Befragten als „sehr freundlich und engagiert“ (Gesamtnote 1,53). Im Vergleich mit übereinstimmenden Leistungen anderer Verwaltungen wurden die erbrachten Leistungen mit der Note 1,76 bewertet.

Die Abteilung Umwelt des Kreises Soest hat im Jahr 2012 Bürgern, Sachverständigen oder Instituten insgesamt 306 schriftliche Auskünfte aus dem Altlastenkataster gegeben. Die Anfragenden wollten vor Haus- und Grundstückskäufen wissen, ob im Untergrund unliebsame Überraschungen früherer Nutzungen der Immobilie lauern. Eine der zentralen Anforderungen an das Qualitätsmanagementsystem der Kreisverwaltung Soest besteht darin, die Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden zu messen und zu überwachen. Vor diesem Hintergrund wurden 80 Personen, die in den vergangenen Monaten eine Auskunft aus dem Altlastenkataster beantragt haben, zu ihrer Einschätzung der diesbezüglichen Arbeit des Kreises befragt.

Vor einem Immobilienkauf ist die Anfrage bei der Abteilung Umwelt des Kreises Soest ratsam, ob das betreffende Grundstück im Altlastenkataster verzeichnet ist. Auf der Internetseite www.kreis-soest.de wird ein entsprechendes Antragsformular vorgehalten (auf „www.kreis-soest.de/bürgerservice/Service + Info/Dienstleistungen A-Z/Altlasten – Auskünfte“ klicken).

Quelle: Kreis Soest