Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest. Personaleinsparungen in der Kreisverwaltung führen dazu, dass das Sprechstundenangebot der Beratungsstelle Aids und sexuell übertragbare Infektionen im Gesundheitsamt im Soester Kreishaus nicht mehr im bisherigen Umfang angeboten werden kann.

Donnerstags wird die Sprechstunde um eine halbe Stunde verkürzt. Das teilt Karola Born, Aids-Koordinatorin der Kreisverwaltung, mit und betont: „Interessierte, die eine Untersuchung wünschen, sollen nicht vor einer verschlossenen Tür stehen.

Die Sprechstunden im Gesundheitsamt in Soest (Kreishaus, Hoher Weg 1-3, Zimmer E 152, Telefon 02921/303152) finden zu folgenden Zeiten statt: dienstags 10 bis 12.30 Uhr, donnerstags 14 bis 16.30 Uhr (statt vorher bis 17 Uhr). Im Gesundheitsamt in der Verwaltungsstelle Lippstadt (Lipperoder Straße 8a, Zimmer 007, Telefon 02921/303562) wurden die Sprechzeiten bereits vor einem Monat reduziert und sehen folgendermaßen aus: nach Vereinbarung dienstags und mittwochs, 8.30 bis 12 Uhr, und nach Vereinbarung jeden ersten Donnerstag im Monat, 14 bis 17 Uhr.

Aids-Koordinatorin Karola Born in einem Beratungsgespräch über sexuell übertragbare Infektionen. Foto: Thomas Weinstock/Kreis Soest

Die Beratungsstelle Aids und sexuell übertragbare Infektionen bietet weiterhin anonyme Blutuntersuchungen auf HIV und Syphilis an, und das kostenlos. Die Untersuchung misst die Menge der Antikörper in Blut. Frühestens drei Wochen nach einem ungeschützten Sexualkontakt kann eine Infektion mit einem der beiden Erreger nachgewiesen werden. Allerdings ist in Ausnahmefällen ein Ausschluss erst nach zwölf Wochen möglich. Auch ein HIV-Schnelltest ist möglich. Das Ergebnis wird bereits 30 Minuten nach dem Test mitgeteilt. Im letzten Jahr wurden bundesweit 2.700 Infektionen diagnostiziert. „Bürgerinnen und Bürger sollten sich untersuchen lassen, wenn sie Angst haben, sich angesteckt zu haben. Vor allem bei häufig wechselnden Sexualkontakten “, betont Karola Born. Deshalb bittet sie, das geänderte Sprechstundenangebot zu beachten.

Per E-Mail ist die Aids-Koordinatorin erreichbar unter der Adresse karola.born@kreis-soest.de. Im Netz gibt es weitere Informationen unter www.kreis-soest.de (Bürgerservice/Produkte von A-Z/Aids- und HIV-Beratung).

Quelle: Pressestelle Kreis Soest