Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest. Gut vorbereitet statteten die Schülerinnen und Schüler der 5b des Conrad-von-Soest-Gymnasiums zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Katrin Vornholz dem Kreishaus einen Besuch ab, um mit Landrätin Eva Irrgang zu diskutieren. Denn sie hatten sich im Unterricht einen umfangreichen Fragenkatalog ausgedacht.

Wie wird die Landrätin gewählt? Wie lange bleibt sie im Amt? Ist sie Chefin der Bürger-meister? Eva Irrgang nahm sich eine Stunde Zeit, um den Wissensdurst der jungen Gäste zu stillen. Sogar nach ihrem Leibwächter wurde sie gefragt. Schmunzelnd verwies die Landrätin darauf, dass sie auch politische Chefin der Kreispolizeibehörde sei, wo es ja jede Menge „Leibwächter“ gebe. Die Schülerinnen und Schüler interessierte besonders, was der Kreis denn für Kinder mache. So hatte die Landrätin Gelegenheit, die Aufgaben des Kreises als Schulträger oder die Tätigkeiten des Kreisjugendamtes vorzustellen.

Landrätin Eva Irrgang (vorne l.) begrüßte die Schülerinnen und Schüler der 5b des Conrad-von-Soest-Gymnasium, die zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Katrin Vornholz (vorne r.) dem Kreishaus einen Besuch abstatteten. Foto: Wilhelm Müschenborn/Pressestelle Kreis Soest

Landrätin Eva Irrgang (vorne l.) begrüßte die Schülerinnen und Schüler der 5b des Conrad-von-Soest-Gymnasium, die zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Katrin Vornholz (vorne r.) dem Kreishaus einen Besuch abstatteten. Foto: Wilhelm Müschenborn/Pressestelle Kreis Soest

Weitere Informationen lieferte ein Film über den Kreis Soest. In zwölf Minuten bietet der Streifen, eine Produktion der Pressestelle, einen Überblick über die Kreisverwaltung sowie die Vorzüge und Sehenswürdigkeiten der Region. Wissenswertes über Land und Leute, die Geschichte der Region, ihre touristischen Ziele einschließlich des Westfälischen Bäderdreiecks und die Wirtschaftsstruktur werden mit schönen Bildern und schnellen Schnitten gebündelt weitergereicht.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest