Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest (kso.2013.01.28.040.-rn). Im Kreis Soest nehmen 2013 rund 2.700 Kinder an der Sprachstandsfeststellung „Delfin 4“ teil. Das teilt die Kreisverwaltung mit. Die erste Stufe findet vom 8. April bis 3. Mai statt. Die zweite folgt vom 3. Juni bis 5. Juli. Eingeladen werden alle Kinder, die im Zeitraum vom 1. Oktober 2008 bis zum 30. September 2009 geboren wurden und damit zum 1. August 2015 schulpflichtig sind. Dieser verbindliche Sprachtest erfolgt also zwei bzw. drei Jahre vor der Einschulung.

Seit 2007 findet in Nordrhein-Westfalen alljährlich im Frühjahr das „Delfin 4“-Verfahren statt, das die sprachliche Entwicklung des Nachwuchses auf den Prüfstand stellt. Die Sprachstandsfeststellung ist im NRW-Schulgesetz verankert und die Teilnahme verpflichtend. Die praktische Durchführung im Kreisgebiet übernehmen die Kindertagesstätten und Grundschulen in Kooperation, die Federführung liegt beim Schulamt.

Bei Delfin 4 handelt es sich um ein zweistufiges Verfahren. Den Test der Stufe 1 (Besuch im Zoo) durchlaufen alle Kinder, die eine Kindertageseinrichtung besuchen. Das sind im Kreis Soest in der betroffenen Altersgruppe rund 2.550. Dabei sollen Jungen und Mädchen mit eindeutigem Sprachförderbedarf erkannt werden. Ist eine eindeutige Diagnose nicht möglich, werden die jeweiligen Kleinen zur zweiten Stufe eingeladen. Alle Kinder, die nicht in einer Kindertageseinrichtung angemeldet sind, werden sofort zur Stufe 2 (Besuch im Pfiffikushaus) eingeladen.

Letztendlich sollen alle Kinder, die die deutsche Sprache nicht hinreichend beherrschen oder deren Sprachentwicklung nicht altersgemäß ist, an einem Sprachförderkurs teilnehmen. Diese Kurse werden vom Land NRW mit 345 Euro pro Kind finanziert und finden in den Familienzentren und Kindertageseinrichtungen statt. Mit dieser Förderung sollen die Kinder zum Zeitpunkt der Einschulung ein einheitliches Sprachniveau erreichen und dann dem Unterricht gleichermaßen folgen können.

Quelle: Kreis Soest