Print Friendly, PDF & Email

Arnsberg/Hüsten. In der Nacht zu Samstag, den 08. Januar 2011 wurde der Kreisleitstelle in Meschede um 01:20 Uhr ein Feuer im 5. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses gemeldet. Daraufhin wurde die Hauptwache der Feuerwehr der Stadt Arnsberg sowie die Löschzüge Hüsten und Bruchhausen über Sirene alarmiert.

Des Weiteren wurden der Fernmeldedienst und der Rettungsdienst mit Notarzt alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war die Polizei bereits vor Ort, und es wurde schnell festgestellt das Unbekannte einen Silvesterböller im Treppenhaus der Wohnanlage gezündet hatten. Dies sorgte für eine Verrauchung des gesamten Hausflurs.

Feueralarm in mehrgeschossigem Wohnhaus wegen Silvester-Böller. Foto: FFw Arnsberg

Nachdem die Feuerwehr das Treppenhaus mit einem Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht hatte, konnten alle Bewohner wieder in Ihre Wohnungen zurückkehren, die sie zuvor verlassen hatten. Die Arnsberger Feuerwehr weist in diesem Zusammenhang nochmals eindringlich darauf hin, dass der Gebrauch von Silvesterfeuerwerk zum einen nur zur Feier des Jahreswechsels bestimmt ist und von einem unsachgemäßen Gebrauch der Feuerwerkskörper außerdem erhebliche Gefahren für Menschen und Sachwerte ausgehen können!

Quelle: Feuerwehr Arnsberg