Print Friendly, PDF & Email

Hochsauerlandkreis. Vereinbarkeit von Beruf und Pflege – ein Thema, das Arbeitnehmer und Arbeitgeber angeht. Wenn ein Angehöriger in einer Familie pflegebedürftig wird, dann ergeben sich für die berufstätigen Familienmitglieder und für deren Arbeitgeber zahlreiche Fragen.

Antworten auf diese Fragen soll eine Informationsveranstaltung am Montag [14. September 2015] von 16 bis 18 Uhr im Sitzungssaal „Sauerland“ des Kreishauses Meschede, Steinstraße 27, geben. Eingeladen sind insbesondere Unternehmensvertreter, pflegende Angehörige sowie Beschäftigte in Pflegeberufen. Ziel der Veranstaltung ist es, Lösungsansätze für Unternehmen und berufstätige Familienmitglieder aufzuzeigen, wo und in welcher Form die Pflege von pflegebedürftigen Angehörigen sichergestellt werden kann.

Vorgestellt werden beispielsweise technische Assistenzsysteme und Hilfen für die Versorgung und Betreuung von Senioren, ein sogenannter „Betrieblicher Pflegekoffer“ mit Orientierungshilfen zur Vereinbarkeit von Erwerbs- und Pflegetätigkeit sowie der Service „ambulant vor stationär“, der mit den Pflegebedürftigen und den pflegenden Angehörigen individuelle Lösungen entwickelt.

Die Veranstaltung wird gemeinsam von der Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland, vom Hochsauerlandkreis und von der Wirtschaftsförderung des Hochsauerlandkreises organisiert. Die Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland bittet um eine verbindliche Anmeldung bis Donnerstag [10. September 2015] per E-Mail an eggenstein@r-h-h.de oder per Telefon unter 02931-944040.

Quelle: Pressestelle Hochsauerlandkreis