Print Friendly, PDF & Email

Hochsauerlandkreis (ots). In Brilon, Meschede und Sundern ist es in der Nacht von Samstag [31. Oktober 2015] auf Sonntag [01. November 2015] zu Sachbeschädigungen im Zusammenhang mit der Halloweennacht gekommen.

In Brilon warfen Unbekannte mehrere Eier auf ein Einfamilienhaus an der Grimmestraße. Außerdem wurde ein schwarzer VW Polo, der an der Südstraße geparkt war, mit roter Sprühfarbe beschmiert. Auch ein Straßenbaum wurde entsprechen „verziert“. In Meschede waren offensichtlich ebenfalls Personen im Bereich der Le-Puy-Straße und der Schützenstraße unterwegs. Auch dort flogen zwischen Samstagabend 20:00 Uhr und Sonntagmorgen 11:00 Uhr rohe Eier an die Wände eines Einfamilienhauses und eines Mehrfamilienhauses.

Am Sonntagmorgen [01. November 2015] musste um 08:00 Uhr auch die Bewohnerin eines Haus an der Ringstraße in Sundern-Langscheid eine Sachbeschädigung an einer der Gebäudewände feststellen. In der Nacht zuvor waren vier Eier gegen das Gebäude geworfen worden. Versuche die Masse zu entfernen, scheiterten bislang.

Die Halloweennacht kann aus Sicht der Polizei kein Vorwand für Sachbeschädigungen sein. Rohe Eier sind regelmäßig nicht rückstandslos von verputzten Hauswänden zu entfernen. Daher ermittelt die Kriminalpolizei jetzt in allen Fällen wegen Sachbeschädigung.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)