Print Friendly, PDF & Email

Hochsauerlandkreis / Oberhausen. Das Team RuhrtalRadweg der Ruhr Tourismus GmbH (RTG) schwärmt am Sonntag [19. Juli 2015] aus, um den beliebten Radfernweg auf dem Sattel-Fest in Hamm zu präsentieren. Damit möchten die „Macher“ des Projekts erstmals auch vor Ort in den Städten nördlich des RuhrtalRadwegs für den 230 km langen Radfernweg die Werbetrommel rühren.

Zehn Partner aus den Städten und Kommunen entlang des RuhrtalRadwegs präsentieren sich im Rahmen der RuhrtalRadweg-Meile auf dem Fahrradmarkt im Kurhausgarten in Hamm, um die Radler aus der Region für eine Tour längs der Ruhr zu begeistern. Sie sind dabei in bester Gesellschaft zahlreicher weiterer Aussteller aus dem Bereich Radfahren wie Fahrradhändler, Fahrradclubs oder (rad-)touristische Destinationen.

Der RuhrtalRadweg verläuft auf 230 Kilometern von der Quelle der Ruhr in Winterberg bis zu ihrer Mündung in den Rhein bei Duisburg. Die Streckenführung schlägt einen einmaligen Spannungsbogen zwischen der idyllischen Mittelgebirgslandschaft des Sauerlands und der pulsierenden Metropole Ruhr und macht den RuhrtalRadweg zu einem der abwechslungsreichsten Flussradwege Deutschlands. Dabei verspricht die vom ADFC Mal ausgezeichnete 4-Sterne-Qualitätsroute maximalen Komfort und beste Infrastruktur.

Am Sonntag [19. Juli 2015] jährt sich das Sattel-Fest in Hamm zum 10. Mal. Es ist das größte Fahrrad-Event seiner Art. Wie in den Vorjahren wird zwischen 9:00 und 18:00 Uhr eine Strecke zwischen Hamm und Soest für den Autoverkehr gesperrt und nur für Radfahrer freigegeben – in diesem Jahr insgesamt 42 Kilometer. Unterwegs können sich die Radler an liebevoll hergerichteten und betreuten Pausenstationen stärken und sogar den bereitgestellten Sonnen- oder Mückenschutz auftragen. Als rundum familienfreundliches Event bietet das Sattel-Fest darüber hinaus ein umfangreiches Begleitprogramm an den Ankerpunkten in Hamm, Soest und Welver.
Alle Infos zum RuhrtalRadweg unter www.ruhrtalradweg.de.

Quelle: Arnbeitskreis Ruhrtalradweg