Print Friendly, PDF & Email

Hochsauerlandkreis (ots). Zum 01. September eines jeden Jahres erfolgen bei der Polizei NRW die landesweiten Umsetzungen. An diesem Termin bekommen die Kreispolizeibehörde neues Personal zugewiesen. Die Kolleginnen und Kollegen haben entweder gerade ihre Ausbildung abgeschlossen oder möchten aus anderen Gründen von einer Kreispolizeibehörde zu einer Anderen wechseln. In diesem Jahr wurden der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis 14 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zugewiesen.

Landrat Dr. Schneider freute sich bei der offiziellen Begrüßung am Montag auch entsprechend über die Verstärkung für die Behörde und hieß alle „Neuen“ herzlich willkommen. Eine Kollegin und ein Kollegen werden ab sofort die Direktion Kriminalität tatkräftig unterstützen. Die restlichen 12 Frauen und Männer werden ihren Dienst bei den Polizeiwachen Arnsberg, Sundern, Meschede und Marsberg antreten und damit die Stellen von in den Ruhestand gewechselten Kolleginnen und Kollegen neu besetzen.

Landrat Dr. Schneider begrüßt neue Kolleginnen und Kollegen bei der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis. Foto: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (newsroom)

Landrat Dr. Schneider begrüßt neue Kolleginnen und Kollegen bei der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis. Foto: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (newsroom)

Landrat Dr. Schneider bewertete es als ausgesprochen positiv, dass sich die 14-köpfige Gruppe sowohl aus Kolleginnen und Kollegen zusammensetzt, die bereits in anderen Polizeibehörden Erfahrung gesammelt haben, sich darunter aber auch Berufseinsteiger befinden, die gerade ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben. Er wünschte jedem Einzelnen viel Erfolg bei den neuen Aufgaben und hofft, dass sich alle schnell in der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis einleben.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis