Print Friendly

Hochsauerlandkreis. Seit Montag [16. April 2012] dieser Woche erhalten die Wahlberechtigten in den Landtagswahlkreisen 124 Hochsauerlandkreis I (Arnsberg, Eslohe, Schmallenberg und Sundern) und 125 Hochsauerlandkreis II (Bestwig, Brilon, Hallenberg, Marsberg, Medebach, Meschede, Olsberg, Winterberg) ihre Wahlbenachrichtigungskarten.

Mit dem auf der Rückseite abgedruckten Antrag kann für die Stimmabgabe per Briefwahl ein Wahlschein beantragt werden. Die Zusendung der Briefwahlunterlagen oder eine sofortige Wahl in den Rathäusern ist jedoch erst ab Beginn der nächsten Woche möglich.

Hintergrund für diese Verzögerung ist die erstmalige Auflösung eines Landtages in Nordrhein-Westfalen vom 14. März 2012. Für diesen Fall fordert die Landesverfassung eine Neuwahl innerhalb von 60 Tagen. Die damit verbundene Kürzung der wahlrecht-lichen Fristen für die Aufstellung der Wahlbewerber und die Zulassungsentscheidungen der Wahlausschüsse führt zu einer Verzögerung des Stimmzetteldrucks. Die Lieferung der Stimmzettel erfolgt nach Mitteilung des Kreiswahlleiters in Meschede zum Wochenende [20./21. April 2012].

In enger Zusammenarbeit mit den Wahlsachbearbeitern in den Rathäusern des Hoch-sauerlandkreises wird der Versand der Briefwahlunterlagen ab dem 23. April 2012 beginnen und die Stimmabgabe im Rathaus möglich sein.

Quelle: Pressestelle HSK