Print Friendly, PDF & Email

Hochsauerlandkreis / Sundern (ots). Am Freitagvormittag [28. August 2015] lud Landrat Dr. Schneider den ehemaligen Wachleiter der Polizei Sundern ein, um sich noch einmal persönlich von ihm zu verabschieden.

Der erste Polizeihauptkommissar Christoph Bankstahl wurde im Oktober 2009 Wachleiter in Sundern und war somit fast sechs Jahres lang kompetenter Ansprechpartner für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, für die Stadt Sundern und ihre Bürgerinnen und Bürger. „Ich habe mich hier mehr als wohl gefühlt, in der Zusammenarbeit mit den einzelnen Direktionen, der Stadt Sundern, im Kontakt mit der Bevölkerung und natürlich mit meinen Kolleginnen und Kollegen.

Landrat Dr. Schneider bedankte sich für langjährige Zusammenarbeit bei Christoph Bankstahl (Personen v.l.n.r.: Polizeidirektor Günter Droste, Leiter der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz, Polizeihauptkommissar Michael Frahling vom Personalrat der Kreispolizeibehörde, Erster Polizeihauptkommissar Christoph Bankstahl und Landrat Dr. Karl Schneider. Foto: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Landrat Dr. Schneider bedankte sich für langjährige Zusammenarbeit bei Christoph Bankstahl (Personen v.l.n.r.: Polizeidirektor Günter Droste, Leiter der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz, Polizeihauptkommissar Michael Frahling vom Personalrat der Kreispolizeibehörde, Erster Polizeihauptkommissar Christoph Bankstahl und Landrat Dr. Karl Schneider. Foto: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Zum 01. August 2015 wurde Herr Bankstahl auf eigenen Wunsch zur Kreispolizeibehörde Olpe versetzt. Er wird dort zukünftig als Wachleiter der Polizeiwache Lennestadt tätig sein. „Mit der Stelle bot sich mir die Gelegenheit, in meiner Heimat Dienst zu versehen, was ich gerne angenommen habe. Ich komme ursprünglich aus der Gemeinde Kirchhundem und habe lange Jahre in Lennestadt Fußball gespielt.

Foto: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Foto: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Die Kreispolizeibehörde Olpe gewinnt mit Herrn Bankstahl einen kompetenten Polizisten, der in den unterschiedlichsten Bereichen und auch in einigen Auslandseinsätzen in Afghanistan viel Diensterfahrung gesammelt hat. Für die insgesamt neun Jahre Dienst bei der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis dankte der Landrat dem ehemaligen und zukünftigen Wachleiter und wünschte ihm viel Erfolg für seinen weiteren beruflichen Werdegang und alles Gute für seine Zukunft.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Foto: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis