Print Friendly, PDF & Email

Hochsauerlandkreis (ots) – Am Montag [02. September 2013] konnte Landrat Dr. Schneider neue Polizeibeamtinnen und -beamte bei der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis begrüßen. Erfreulicher Weise sind der Behörde im Rahmen des jährlichen, landesweiten Versetzungs- und Nachersatztermins die -18- Polizistinnen und Polizisten zugewiesen worden. Überwiegend handelt es sich um junge Absolventinnen und Absolventen der Fachhoche für öffentliche Verwaltung, die jetzt ihre erste Verwendung im Polizeidienst im Hochsauerlandkreis antreten.

Landrat Dr. Schneider betonte in seiner Begrüßungsrede seine Freude über die große Anzahl an neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Er zeigte sich sicher, mit deren Unterstützung auch weiterhin die gewohnte Präsenz der Polizei im gesamten Bereich des Hochsauerlandkreises als flächengrößter Kreispolizeibehörde in Nordrhein-Westfalen gewährleisten zu können. Denn erstmals seit vielen Jahren übersteigt die Zahl der Zugänge die der Abgänge durch Pensionierungen.

Dr. Schneider konnte am Montag -18- neue Polizistinnen und Polizisten bei der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis begrüßen. Foto: KPB HSK

Dr. Schneider konnte am Montag -18- neue Polizistinnen und Polizisten bei der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis begrüßen. Foto: KPB HSK

Im Anschluss an die Rede gab es dann für den Landrat des Hochsauerlandkreises auch noch eine Neuerung: Er vereidigte im Beisein des Abteilungsleiters Polizei, Polizeidirektor Georg Petering, sowie der Leiter der Direktionen und des Leitungsstabs die Polizistinnen und Polizisten, die gerade erst ihre Fachhochschulstudium beendet haben und im Hochsauerlandkreis ihre erste polizeiliche Verwendung finden werden.

Quelle:Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis