Print Friendly, PDF & Email

Hochsauerlandkreis. 20 Betreuer aus den Jugendfeuerwehren im Hochsauerlandkreis haben sich weiter gebildet und einen Jugendgruppenleiter-Lehrgang erfolgreich absolviert. Damit haben sich die Betreuer und Ausbilder der Jugendfeuerwehr als Jugendleiter qualifiziert.

Diesmal ging es dabei nicht um Feuerwehr-Themen, sondern die allgemeine Jugendarbeit stand dabei im Vordergrund: Vom Jugendschutzgesetz bis zu rechtliche Fragestellungen. Die verschiedenen Themen vermittelten die Mitarbeiter des Jugendamts des HSK an zwei Wochenenden in der Ausbildungsstätte der Feuerwehr in Brilon.

Jugendgruppenleiter-Lehrgang der Jugendfeuerwehren im Hochsauerlandkreis: 20 Betreuer haben sich zusätzlich als Jugendleiter qualifiziert. Foto: Jugendfeuerwehr Hochsauerlandkreis

Jugendgruppenleiter-Lehrgang der Jugendfeuerwehren im Hochsauerlandkreis: 20 Betreuer haben sich zusätzlich als Jugendleiter qualifiziert. Foto: Jugendfeuerwehr Hochsauerlandkreis

In allen zwölf Städten und Gemeinden des Hochsauerlandkreises engagieren sich qualifizierte Ausbilder und Betreuer ehrenamtlich für die Nachwuchsarbeit der Jugendfeuerwehr und kümmern sich um rund 1200 Jugendliche.

Quelle: Jugendfeuerwehr Hochsauerlandkreis