Print Friendly, PDF & Email

Hochsauerlandkreis. Rund 50 Teilnehmer aus den Jugendfeuerwehren im Hochsauerlandkreis nahmen am diesjährigen Herbstseminar teil. Die Kreisjugendfeuerwehr HSK hatte dafür nach Meschede-Freienohl eingeladen. Die Teilnehmer kamen nicht nur aus den Kreisen der Stadt- und Gemeinde-Jugendfeuerwehrwarte.

Alle Betreuer und Ausbildern der Jugendfeuerwehren des HSK sollen mit dem Seminar erreicht werden und sollen sich über aktuelle Themen im Bereich der Jugendarbeit und auch speziell der Jugendfeuerwehr informieren. Auf dem Programm standen einige allgemeinen Informationen des Kreisjugendfeuerwehrwartes Felix Strotmeyer. Aktuelle Themen im Bereich der Jugendarbeit und auch speziell der Jugendfeuerwehr stellte das Jugendamt des Hochsauerlandkreises vor.

Die Teilnehmer des Herbstseminares der Jugendfeuerwehr erlebten einen abwechslungsreichen und informativen Tag. Foto: © Jugendfeuerwehr HSK

Die Teilnehmer des Herbstseminares der Jugendfeuerwehr erlebten einen abwechslungsreichen und informativen Tag. Foto: © Jugendfeuerwehr HSK

Aber nicht nur aktuelle rechtliche Themen waren ein Thema, auch der Bereich Erlebnispädagogik war ein Schwerpunkt an diesem Tag. Die Teilnehmer bekamen einfache Spiel-Ideen für die Jugendfeuerwehrarbeit in den Gruppen und Kommunen. Und neben den fachlichen Themen an diesem Tag sorgte das Herbstseminar auch wieder für einen regen Austausch der Teilnehmer untereinander.

Quelle: Jugendfeuerwehr HSK