Print Friendly, PDF & Email

Hochsauerlandkreis (ots). Zum 01. September 2015 wurden insgesamt 21 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte in den Hochsauerlandkreis versetzt. Ein großer Teil von ihnen kommt direkt nach der Ausbildung in die hiesige Behörde. Daher wurden diese elf jungen Beamtinnen und Beamten noch einmal nach der offiziellen Begrüßung durch den Landrat vereidigt.

Dr. Schneider hieß gemeinsam mit der Polizeiführung die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seiner Polizeibehörde herzlich willkommen und freute sich, dass viele von ihnen bereits ursprünglich hier aus der Region kommen und zurück zu ihren Wurzeln kehren oder vorhaben, sich hier niederzulassen. Denn zumindest für die Berufsanfänger wird der Hochsauerlandkreis für die nächsten vier Jahre ihre Heimatbehörde sein.

Es sind aber auch Polizistinnen und Polizisten mit langjähriger Diensterfahrung oder Verwendung in anderen Bundesländern unter ihnen. Sie leisten mit ihrem Wissen und speziellen Fachkenntnissen einen wichtigen Beitrag zur Erfüllung der täglichen Aufgaben für eine bürgerorientierte und professionelle Polizeiarbeit.

Die Neuzugänge bei der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis. Foto: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Die Neuzugänge bei der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis. Foto: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Ein Polizist kommt erst zum 01. Oktober 2015 in den Hochsauerlandkreis. Er kommt aus Brandenburg, wo ein anderer Versetzungstermin gilt als in Nordrhein-Westfalen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis