Print Friendly, PDF & Email

Hochsauerlandkreis. 15 Pharmazeutisch-technische Assistentinnen (PTA) haben ihre Abschlussprüfung geschafft und starten nach der Beendigung des letzten Prüfungsabschnitts in ein zukunftssicheres Berufsleben. Die Absolventinnen kommen aus Bestwig, Medebach, Marsberg, Meschede (2), Olsberg, Schmallenberg, Sundern (2) und sechs von außerhalb des Hochsauerlandkreises.

Monika Kierdorf-Witte, Leiterin der Lehranstalt für PTA in Olsberg: „Besonders erfreulich ist, dass fast alle jungen Absolventinnen schon am Tag der Abschlussprüfung einen festen Arbeitsplatz oder andere Pläne für ihre berufliche Zukunft hatten. Dies ist ein Beruf mit besten Chancen auf einen Arbeitsplatz, der gut mit dem Familienleben zu vereinbaren ist und der Raum lässt für eine Tätigkeit nicht nur in Apotheken, sondern auch in der Industrie oder Verwaltung.“ Allein die Zahl der Arbeitsplätze in den Apotheken ist in den letzten zehn Jahren um etwa 40 Prozent gestiegen. Grund dafür sind beispielsweise eine intensivere Kundenberatung und die pharmazeutische Betreuung von Heimen.

Nach der Ausbildung ist vor der Ausbildung. Die PTA-Lehranstalt startet nach den Sommerferien mit einem neuen Lehrgang, der bis 2016 dauert. Das Schulgeld beträgt bis Dezember 2014 215 Euro im Monat, ab Januar 2015 sind es 170 Euro. Interessenten können sich unter Telefon 0291/94-5390 oder im Internet unter www.pta.hochsauerlandkreis.de informieren.

Quelle: Pressestelle Hochsauerlandkreis