Print Friendly, PDF & Email

Hochsauerlandkreis. Noch bis Ende Dezember können sich Dörfer zum Kreiswettbewerb 2014 „Unser Dorf hat Zukunft“ anmelden. Da die Anmeldungen über die jeweiligen Städte und Gemeinden an den Hochsauerlandkreis weiter geleitet werden, sollten sie rechtzeitig auf den Weg gebracht werden.

Teilnahmeberechtigt am Wettbewerb sind räumlich geschlossene Ortschaften und Gemeindeteile mit vorwiegend dörflichem Charakter. Ziel des alle drei Jahre stattfindenden Dorfwettbewerbs ist, die gesellschaftspolitischen, strukturellen und wirtschaftlichen Entwicklungen in unseren Dörfern zu unterstützen, der demografischen Entwicklung Rechnung zu tragen und bei der Erhaltung bzw. Verbesserung der Lebensverhältnisse mitzuarbeiten. Entscheidend ist bei dem Wettbewerb nicht mehr das äußere Erscheinungsbild, sondern das Engagement und der Entwicklungsprozess der Dorfgemeinschaften.

Die Zahl der an den Wettbewerben „Unser Dorf hat Zukunft“ interessierten Dorfgemein-schaften nimmt seit Jahren kontinuierlich ab. Beim letzten Kreiswettbewerb 2011 beteiligten sich noch 67 Dörfer. Die Anzahl der teilnehmenden Dörfer auf kommunaler Ebene ist ausschlaggebend für die Zahl, die im Landeswettbewerb 2015 starten dürfen. Siegerdörfer auf Landesebene 2012 waren aus dem Hochsauerlandkreis Oberrarbach (bis 700 Einwohner, Silbermedaille und Sonderpreis) und als größere Dörfer Alme und Ostwig (bis 3.000 Einwohner, jeweils Bronzemedaille). Am Bundeswettbewerb 2013 hat leider kein Dorf aus dem Hochsauerlandkreis teilgenommen.

Weitere Informationen und Rückfragen bei Walter Scholz, Telefon 0291-941539, E-Mail dorfwettbewerb@hochsauerlandkreis.de.

Quelle: Pressestelle Hochsauerlandkreis